Ruhrpott Randale am Bahnhof: Besoffener rastet aus und zerlegt drei Polizeiautos

Beschädigter Außenspiegel eines Polizeiautos.

An einem beschädigten Polizeiauto wurde am 12. März 2022 in Bochum der Außenspiegel beschädigt.

Ärger im Ruhrpott: Ein betrunkener Mann hat am Hauptbahnhof Bochum randaliert und dabei drei Dienstwagen der Polizei stark beschädigt.

Randale am Bochumer Hauptbahnhof: Ein Mann hat dort am Samstagnachmittag (13. März 2022) drei Autos der Bundespolizei beschädigt.

Laut Polizeiangaben hat der 45-Jährige die Frontstoßstange eines Fahrzeugs zerkratzt und eingedrückt sowie der Parksensor zerstört. An einem anderen Wagen sei der Außenspiegel gewaltsam in die Gegenrichtung umgeklappt worden. Am dritten Fahrzeug sei der Außenspiegel abgebrochen und die Heckklappe beschädigt.

Randale an NRW-Bahnhof: Betrunkener beschädigt drei Polizeiautos

Die Beamten waren am Samstagnachmittag von einem Zeugen auf einen Mann hingewiesen worden, der am Hauptbahnhof Bochum Dienstfahrzeuge der Bundespolizei beschädige.

Alles zum Thema Polizei NRW
  • Corona-Effekt? Nach jahrelangem Rückgang: Besorgniserregender Trend bei Einbrüchen in NRW
  • Siegburger „Klangfabrik“ Nach tödlichem Messerangriff: NRW-Disco trifft endgültige Entscheidung
  • Raser auf A2 gestoppt Unfassbar, was auf der Tacho-Anzeige stand – illegales Autorennen?
  • Kalletal Mutmaßlicher Axtmörder (36) aus NRW an deutscher Grenze gefasst
  • Opfer war erst 13 NRW-Fahndung nach vier Monaten erfolgreich: Gesuchter stellt sich Polizei 
  • Angriff in Dortmunder Gaststätte Mann (33) mit Stich schwer verletzt – Täter unbekannt
  • Alkohol, Drogen, Schläge Besoffener Mann (39) von NRW-Polizei gestoppt – sein Beruf sorgt für Schock
  • Festnahme auf der A57 Nach Kontrolle: Bundespolizei schnappt gesuchten Mann (20) 
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • NRW Gruselfund im Keller: Totes Baby – Mordkommission ermittelt

Bis zum Eintreffen der Polizei, sei der Randalierer von einem Paar festgehalten geworden. Beim Eintreffen der Beamten habe der aggressive Mann die Einsatzkräfte beleidigt und bedroht. Er wurde festgenommen und zur Wache gebracht.

Die beschädigten Fahrzeuge sind nach Polizeiangaben nicht mehr für den Streifendienst tauglich und mussten ausgetauscht werden.

Der Täter war den Angaben zufolge alkoholisiert und muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel, Sachbeschädigung und Bedrohung rechnen. (ra)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.