Heißer Einsatz Kölner Polizistin muss eigenen Streifenwagen löschen

Eine Polizistin zielt mit einem Feuerlöscher auf das Rad eines Streifenwagens..

Eine Polizistin hält mit dem Feuerlöscher drauf, als am Donnerstag (10. März 2022) die Bremsen des Polizeifahrzeugs am Neumarkt plötzlich Feuer fingen.

Auf dem Neumarkt bot sich Passanten ein bizarres Bild: Eine Polizistin musste den eigenen Streifenwagen löschen.

Einen heißen Reifen fahren – den Spruch kennt man. Eine junge Polizistin der Polizei Köln ist da eher mit einer heißen Bremse unterwegs gewesen. Am Neumarkt fing der Streifenwagen nämlich plötzlich tüchtig an zu qualmen.

Die Bremsen des Polizeifahrzeugs der Marke Ford S-MAX hatten am Donnerstag (10. März 2022) offenbar Feuer gefangen. Aber die Beamtin der Polizeiinspektion 1 (Wache Innenstadt) blieb cool und hielt mit dem Feuerlöscher drauf.

Feuerwehrmänner haben die Motorhaube eines Streifenwagens geöffnet.

Während die Polizistin am Donnerstag (10. März 2022) die brennenden Bremsen des Streifenwagens löschte, hatte ihr Kollege zur Sicherheit die Feuerwehr gerufen.

Die Polizistin konnte den Streifenwagen schnell löschen, während ihr Kollege zur Sicherheit die Feuerwehr alarmierte.

Alles zum Thema Polizei Köln
  • Altstadt unter Schock Überfall auf Kölner Kiosk: Opfer durchleiden Horror-Szenario 
  • Brutaler Raub in Kölner Veedel Täter greift Rentnerin (81) an – fiel sie ihm schon beim Einkaufen auf?
  • Kölner Parkhaus BMW-Klau vereitelt – weil jemand 140 Kilometer entfernt einen guten Job macht
  • Kölner Hauptbahnhof Aggressiver Mann aus der Eifel belästigt Reisende – Bundespolizei greift ein
  • Alles viel schlimmer Kölner Babysitter (33) missbrauchte Kinder: Polizei geht von „deutlich mehr Opfern“ aus
  • Bluttat in Kölner Wohnung Grausam niedergemetzelt: Warum musste 23-Jähriger sterben?
  • Köln Polizeihubschrauber kreiste über zwei Stadtteilen – Suche beendet
  • Gewaltexzess in Köln Streit nach Angriff auf Obdachlosen eskaliert – Polizei mit Festnahmen
  • Kölner City Polizei will Smart kontrollieren, dann gibt 20-Jähriger Gas – Verfolgungsjagd im Livestream
  • Verfolgungsjagd über die A1 Kölner Polizei stoppt 32-Jährigen nach 35 Kilometern – Flucht-Grund scheint klar

Die Kölner Polizei bestätigte den Vorfall. Der Streifenwagen sei anschließend abgeschleppt worden, so ein Sprecher. Nun wird nach der Ursache für die zu heiße Bremse gesucht. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.