VRS-Tickets Jetzt steht fest – so teuer wird das Bahnfahren ab 2023 in Köln und der Region 

Horst Lichter „Bares für Rares“-Star lässt Dreh ausfallen – das ist der Grund

Horst Lichter, Koch und Moderator, aufgenommen im Savoy Hotel.

Für einen besonderen Anlass ließ „Bares für Rares“-Star Horst Lichter einen Dreh ausfallen.

Die Formel-1-Ikone Michael Schumacher ist mit dem Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt worden. Für diesen Anlass ließ selbst „Bares für Rares“-Star Horst Lichter einen Dreh ausfallen.

Die Verleihung des Staatspreises des Landes Nordrhein-Westfalen an Michael Schumacher (53) war auch ein besonderer Moment für viele Fans und Weggefährten des Formel-1-Rekordweltmeisters.

Trödel-Fachmann und TV-Koch Horst Lichter (60) hörte aufmerksam zu, Hündin Stella saß dabei auf seinem Schoß. „Eigentlich hätte ich im TV-Studio stehen müssen“, erzählte er. „Doch ich wollte unbedingt bei dieser Ehrung dabei sein. Daher habe ich mein Team gebeten, mir einen freien Mittwoch zu gönnen. Jetzt kommen deshalb 120 Leute am Samstag zum Dreh.“

Horst Lichter: TV-Dreh wurde extra wegen Schumi-Ehrung verschoben

Lichter war in frühen Jahren Fan der Kölner Rennfahrer-Legende Wolfgang Graf Berghe von Trips (†33). „Plötzlich kam mit Schumi noch jemand aus der gleichen Region. Was mir sehr imponiert hat, ist, dass er es vom einfachen Jungen, der so spricht wie ich, zu einem Weltstar, der perfekt Englisch spricht, geschafft hat. Er konnte immer sein Team motivieren und hat an seine Ziele geglaubt.“

Alles zum Thema Michael Schumacher

Als „Bares für Rares“-Moderator kennt sich Lichter mit besonderen Schätzen aus. Einen ganz besonderen hütet er auch. „Ich habe alle seine Rennen auf Videokassetten und schaue mir das eine oder andere auch immer noch mal wieder mit Freunden an.“

Passend zur Ferrari-Legende Schumacher kam Sportreporter Kai Ebel (57) in einem Sportwagen des italienischen Herstellers zur Motorworld nach Köln. „Michael war immer geradlinig, hatte keine Allüren und stets Zeit für einen Plausch“, erzählte er aus seiner gemeinsamen Zeit mit dem Formel-1-Piloten.

Sport-Moderator Kai Ebel posiert für die Kameras.

TV-Moderator Kai Ebel hatte wieder ein schrilles Outfit für seinen Besuch bei der Staatspreis-Ehrung für Michael Schumacher am 20. Juli 2022 gewählt.

„Ich habe früh gespürt, dass der Junge etwas Besonderes ist. Er hat sich immer an den Besten orientiert.“ Begeistert schlenderte Ebel durch die Ausstellung der Luxus-Autos. „Ich bin nicht so der Fan von roten Teppichen, aber dieser Preis ist ’ne geile Sache. Es wurde höchste Zeit, dass Michael ihn bekommt. Jeden Tag fragt mich einer, ob ich etwas Neues von ihm weiß. Das zeigt immer noch seine Bedeutung.“

  • Michael Schumacher gewann sieben Formel-1-Weltmeistertitel.
  • Fünf WM-Titel gewann er in Folge (2000-2004).
  • Elf Jahre fuhr er für Ferrari (1996-2006), fünf Jahre für Benetton (1991-1995) und drei Jahre für Mercedes (2010-2012).
  • Im Dezember 2013 verunglückte er beim Skifahren, seitdem befindet er sich in medizinischer Rehabilitation.

Schumacher-Fan Ferling erwartet Ehrung durch Stadt Kerpen

Stellvertretend für die Millionen Schumacher-Fans war auch Kult-Anhänger Reiner Ferling (70), bekannt als „Mr. Zylinder“, bei der Ehrung. „Ich finde es toll, dass das Land NRW diesen Preis verliehen hat. Noch besser wäre es, wenn auch die Stadt Kerpen ihm endlich mal die Ehrenbürgerschaft verleihen würde.“

Die stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin Mona Neubaur (45) brach als Grünen-Politikerin eine Lanze für den Motorsport: „Gerade die Formel 1 leistet Pionierarbeit bei der Suche nach mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Es gibt ja auch beispielsweise die sehr erfolgreiche Formel E.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.