Trauer um Comedian „RTL Samstag Nacht“-Star: Mirco Nontschew ist tot

40 Jahre Modedesignerin Uta Raasch feierte mit „70 tollen Weibern“

uta_DSC6275

Ladies Lunch-Gastgeberin und Modedesignerin Uta Raasch umrahmt von ihren Freundinnen Barbara Becker (r.) und Birgit Schrowange im Breidenbacher Hof in Düsseldorf

Düsseldorf – In der Modebranche über längere Zeit zu bestehen, ist mehr als eine Herausforderung. Modedesignerin Uta Raasch (72) hat das geschafft, was nur die wenigsten hinbekommen: Die Düsseldorferin feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum in der Modewelt.

Ihr Name ist längst eine feste Marke, steht für elegant-feminine und selbstbewusste Mode. Und hat immer wieder Trends gesetzt.
Grund genug, kräftig die Korken knallen zu lassen! 70 Damen hatte Uta Raasch zum Ladies Lunch in den Breidenbacher Hof eingeladen, darunter viele prominente Gesichter.

70 Damen und Albert Eickhoff

„70 tolle Weiber“, erklärte sie lachend. „Eigentlich hatte ich 72 eingeladen und gehofft, dass 30 absagen. Aber dann haben fast alle zugesagt. Und ich dachte mir: Prima! Dann lassen wir es alle zusammen richtig krachen!“

uta_DSC6179

Susanne und Stefan Asbrand-Eickhoff, Modedesignerin Uta Raasch, Albert Eickhoff und Brigitte Eickhoff

Eine Ausnahme in der Runde machten zwei Herren, die anfangs zum Gratulieren kurz vorbei schauten. Albert Eickhoff, Modezar im Ruhestand, und sein Schwiegersohn Stefan Asbrand-Eickhoff. Uta Raasch: „Albert Eickhoff und seine Frau Brigitte haben mich mit der Vogue zusammen groß gemacht. Außerdem bin ich die Trauzeugin seiner Tochter Susanne. Ich bin in der Familie die Tante Uta!“

Auch die Familie feierte mit

Apropos Familie: Ihre Stieftochter ist die bekannte Düsseldorfer Schönheitsärztin Dr. Barbara Sturm. Auf ihre Kosmetik schwören selbst Hollywood-Stars wie die Kardashians, die Top-Models Gigi und Bella Hadid, die Schauspielerinnen Ellen Pompeo und Sienna Miller.

uta_DSC6237

Schönheitsärztin Dr. Barbara Sturm, Jades-Chefin und Modeexpertin Evelyn Hammerström und Charly Sturm

Ehrensache, dass Dr. Sturm beim Ladies Lunch dabei war. Sie kam in Begleitung ihrer 22-jährigen Tochter Charlotte, die bald ihr Studium in Berlin (Marketing und Kommunikation) beendet und dann ihren Traum von der Schauspielerei verwirklichen will. Noch hilft Charly nebenbei in Mutters Firma mit aus. „Mama ist mein Idol", sagt sie strahlend.

Auch Barbara Becker fühlt sich in der „Raasch"-Familie super wohl. Sie kam extra aus Miami angereist. „Ich kenne Babsi seit ihrem vierten Lebensjahr. Ihr Vater Ross Feltus hat viel für mich fotografiert“, sagte Uta Raasch und schloss Barbara Becker herzlich in die Arme.

uta_DSC6299

Gute Freundinnen: Uta Raasch und Barbara Becker

Bad Hair Day bei Barbara Becker

Babsi trug zu ihrem Escada-Overall aus den 80er Jahren eine goldene Mütze. „Auch aus den 80ern, aus New York. Ich habe heute Bad Hair Day“, meinte die Schönheit augenzwinkernd und freute sich, viele Freundinnen wieder zu treffen. Darunter Kirsten Kuhnert (Dolphin Aid), die ebenfalls aus Miami eingeflogen war. Und Jades-Chefin Evelyn Hammerström, die vor wenigen Tagen erst von einer Missionsreise aus Kambodscha zurückgekehrt ist.

uta_DSC6231

RTL-Moderatorin Birgit Schrowange und Modedesignerin Uta Raasch

Aber auch RTL-Moderatorin Birgit Schrowange. Barbara Becker: „Birgit und ich kennen uns seit 35 Jahren. Wir sind damals zusammen mit Freunden nach Ibiza gereist“, verriet sie und fügte lachend hinzu: „Nackturlaub!“
Wegen des RTL-Dschungelcamps konnte sich Birgit Schrowange übrigens Urlaub gönnen. „Dadurch fiel meine Sendung 'Extra' aus. Und so habe ich in Thailand Urlaub gemacht, 40 Grad, ein Traum. Danach zum Stanglwirt ins verschneite Österreich zur Weißwurstparty. Das war alles klasse!“

Neue Pläne bei Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim

Auch Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt war beim Ladies Lunch dabei. Am Vorabend lief noch „6 Mütter“ auf Vox mit ihr im Mittelpunkt. „Seitdem explodiert mein Instagram-Account“, sagt die Mode-Expertin, die auch bei QVC in Düsseldorf moderiert.

uta_DSC6203

Die Mode-Expertinnen Leila Hamidi und Prinzessin Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt

„Uta Raasch kenne ich seit zwölf Jahren. Bei QVC haben wir uns wieder getroffen.“ Bei der Prinzessin stehen einige neue Pläne an: „Es wird noch etwas mehr im Fernsehen kommen... Was, wird nicht verraten. Wobei ich QVC, mein Mutterschiff, nie velassen will! Aus dem Grund werde ich mir auch eine kleine Dependance in Düsseldorf einrichten. Der Weg aus Steinfurt ist doch etwas weit.“

Weitere Gäste waren Autorin Dorothee Achenbach (ihr erster Roman „Im Schatten des Mondsterns" wird bundeweit sehr gut besprochen), Stylistin Leila Hamidi, Dermatologin Birte Prange, Jeanette Gräfin Beissel von Gymnich, Natalie Heydarian sowie Mode- und Luxusreisenexpertin Angela van Moll.

Und alle hatten einen Wunsch: Solch schöne Feste wollen wir noch ganz oft zusammen feiern!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.