Corona in Köln Zahlen-Chaos: Korrigierter Inzidenzwert sorgt für Negativ-Rekord 

Mit Messer bedroht Mann verbarrikadiert sich in Aachen: SEK stürmt Wohnung

Zwei Kräfte eines SEK im Einsatz

Spezialkräfte der Polizei überwältigten den Mann in der Wohnung. Das Symbolfoto zeigt einen SEK-Einsatz in Düsseldorf im November 2020.

Ein mehrstündiger Polizeieinsatz hat am Sonntag die Anwohner in Aachen-Haaren in Atem gehalten.

Ein 57 Jahre alter Mann hat am Sonntag (28. November) in Aachen-Haaren für einen mehrstündigen Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, hatte er gegen 7.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Akazienstraße einen Mitbewohner mit einem Messer bedroht.

Danach verbarrikadierte er sich in seiner Wohnung. Da der Polizei  nach eigenen Angaben Erkenntnisse vorlagen, dass der Mann eine Schusswaffe bei sich haben könnte, wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) alarmiert.

Aachen: Mann droht mit Messer – SEK stürmt Wohnung 

Gegen 10.30 Uhr erfolgte der Zugriff: Der Tatverdächtige wurde durch die Spezialkräfte aus Düsseldorf in der Wohnung überwältigt, dabei leicht verletzt und vorläufig festgenommen.

Die Wohnung wurde anschließend auch mit einem Sprengstoffspürhund durchsucht. Es konnten mehrere Messer sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern noch an. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.