Wie bekommt lesbisches Ehepaar ein Baby? TikTok: Regenbogenfamilie aus Köln erzählt offen von Erfahrungen

Influencerin „ida.einfach“ mit ihrer Familie, ihrer Ehefrau und dem gemeinsamen Kind.

Influencerin Ida mit ihrer Frau Sarah und der gemeinsamen Tochter

Wie bekommt ein lesbisches Ehepaar eigentlich ein Baby? Eine Regenbogenfamilie aus Köln erzählt auf dem TikTok-Kanal von EXPRESS.de von ihren Erfahrungen.

Familie besteht nicht nur aus Vater, Mutter, Kind. Auch zwei Väter oder zwei Mütter können ein oder mehrere Kinder haben und selbstverständlich genauso liebende Eltern sein. 

Die wenigsten wissen jedoch, welche Optionen sogenannte Regenbogenfamilien haben und wie die Planung für ein Kind genau abläuft. Schließlich steht sowohl ein lesbisches als auch ein schwules Paar vor deutlich mehr Hindernissen und Problemen als ein heterosexuelles Paar, das sich Kinder wünscht.

Regenbogenfamilie aus Köln: Paar berichtet von Baby-Planung

Ida und ihre Ehefrau Sarah haben sich auch Kinder gewünscht. Sie haben inzwischen bereits eine gemeinsame Tochter – das zweite Baby ist unterwegs.

Alles zum Thema Homosexualität

Auf dem TikTok-Kanal von EXPRESS.de erzählt das lesbische Paar aus Köln, für welche Methode es sich entschieden hat (siehe Video oben) und welche Alternativen es für Frauen gibt. 

Regenbogenfamilien sind Familien, in denen mindestens ein Elternteil eine Person des gleichen Geschlechts liebt oder transgeschlechtlich lebt. Statistisch repräsentative Erhebungen über Zahlen zu Kindern in Regenbogenfamilien gibt es laut dem deutschen Lesben- und Schwulenverband (LSVD) nicht. Schätzungen zufolge leben aber mindestens in rund 12.000 deutschen Haushalten gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern (Zahlen von Januar 2021). (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.