Flugzeugunglück Flieger stoßen über Thüringen zusammen: Feuerwehr meldet Tote

Umzug Ende August „Parma-Delikatessen“ verschwindet nach 25 Jahren aus Ehrenfeld

Der italienische Feinkostladen muss weichen.

Der italienische Feinkostladen muss weichen.

Köln – Jetzt ist es soweit! Nach fast einem Vierteljahrhundert muss der italienische Supermarkt „Parma-Delikatessen“ seinen Platz in Ehrenfeld räumen. Ende August läuft der Mietvertrag auf dem Heliosgelände aus.

Der Auszug ist Folge der geplanten Umgestaltung des Heliosgeländes. Die Gebäude, in denen sich das Geschäft bislang befand, werden abgerissen. Im Erdreich darunter werden Giftstoffe vermutet.

Eine neue Heimat hat der Supermarkt bereits gefunden. An der Hauptstraße 36-38 in Widdersdorf will Firmenchef Ulrich Pille seinen Laden wieder aufmachen. Auf dann 810 Quadratmeter will er sein Sortiment anbieten. Ein genauer Termin für die Wiedereröffnung steht noch nicht, es soll aber so schnell wie möglich gehen.

Und irgendwann geht es dann vielleicht zurück nach Ehrenfeld. „Wir hoffen sehr, dass wir zurückkehren können“, so Pille. Er habe bereits Gespräche über einen neuen Platz auf dem Gelände des ehemaligen Ehrenfelder Güterbahnhofs geführt. Dort soll in den nächsten Jahren ein neues Stadtquartier entstehen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.