Stephanie Lobscheid Mein spießiges Leben mit dem Pascha-Chef

Sympathisches Paar: Stephanie und Armin Lobscheid

Sympathisches Paar: Stephanie und Armin Lobscheid

Köln – Nicht viele Frauen können behaupten, dass ihr Mann jeden Tag ins Bordell geht. Stephanie Lobscheid (47) schon. Erstmals zeigt sich die Ehefrau von Pascha-Geschäftsführer Armin Lobscheid (54) in der Öffentlichkeit und sagt: „Wenn Armin zu Hause ist, dann sind wir eine spießige Familie.“

Gemeinsam mit den beiden Kindern lebt das Ehepaar in einem 400-Seelen-Dorf bei Gummersbach. „Hier weiß jeder, was mein Mann macht. Aber privat haben wir ganz andere Interessen.“ Während Armin sich zum Wildjagen in den Wald verzieht, bereitet Stephanie den Sonntagsbraten vor. „Wir sind seit 19 Jahren verheiratet, und ich bin seit über 13 Jahren beim Pascha. Sie hat die Entscheidung mitgetroffen“, sagt er über sie.

Stephanie wiederum weiß alles über seinen Job. „Wir sprechen darüber aber nicht. Ich vertraue ihm einfach.“

Willkommen bei der Vorzeigefamilie aus dem Oberbergischen! Bald werden die Huren allerdings auf ihren „Herbergsvater“ verzichten müssen: Weil die Lobscheids die Natur so lieben, geht's zum Wandern nach Tirol. In drei Wochen ist er dann aber wieder für die Huren da. Und für seine Stephanie.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.