Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Bittere News vor Weihnachten Saturn-Haus in Köln kündigt jedem dritten Mitarbeiter

Saturn Hansaring Köln

Das Saturn-Stammhaus am Hansaring in Köln

Köln – Vorweihnachtlicher Schock für die 150 Mitarbeiter von Saturn im Hansahochhaus in Köln: 57 Angestellte, mehr als ein Drittel der Belegschaft, werden bis zum Jahresende gekündigt – wen es trifft, steht zwei Wochen vor Weihnachten noch nicht fest.

Abgebaut werden „insbesondere Stellen im Verwaltungsbereich“, sagt eine Sprecherin von Media-Markt/Saturn. „Der Abbau der Stellen ist ein sehr schmerzhafter, aber betriebswirtschaftlich notwendiger Schritt.“

Saturn Köln: „Kündigungen für 57 Mitarbeiter

Begründet wird der Schritt vor allem mit dem Umstand, dass die Nachfrage nach physischen Video- und Audioträgern schon seit längerem rückläufig sei. Gleichzeitig weise der Markt, auch wegen seiner inhaltlichen Ausrichtung in dem beratungsintensiven physischen Entertainmentgeschäft, eine überdurchschnittlich hohe Personalquote im Vergleich zur Marktfläche auf.

Alles zum Thema Weihnachten
  • Ist Weihnachten in Gefahr? Fabriken im Mega-Lockdown – Experte mit düsterer Prognose
  • Aufstand gegen Woelki Kehrt Kölner Erzbischof zurück? Berater beziehen Stellung
  • DHL Mann aus Kerpen fassungslos: Paket macht irren Weg quer durch Europa, aber kommt nie an
  • Queen Elizabeth II. Böse Überraschung zum Thronjubiläum – das sollte so nicht passieren
  • „War schon ungezogen“ Dillon (8) schmuggelt Buch in Bibliothek – das verändert sein ganzes Leben
  • Olaf Scholz Bittere Klatsche für den Bundeskanzler – diese Zahlen sind eine Katastrophe
  • Neue Flamme aus Brasilien? Was für ein Anblick: So verdrehte Model PSG-Superstar Neymar wohl den Kopf
  • Tim Allen US-Komiker kehrt in beliebter Rolle zurück
  • Messi baut neue Luxus-Villa Diese besonderen Räume hat sein Palast in Argentinien 
  • DHL Frau findet Sendungskarte im Postkasten – sie kann es kaum glauben

Saturn Köln: Kündigungswelle nur ein erster Schritt?

Womöglich ist die Kündigungswelle nur ein erster Schritt: Der Elektronikhändler Ceconomy, der die Ketten Mediamarkt und Saturn nach der Abspaltung von der Metro-Gruppe betreibt, hat jüngst angekündigt, weiter Kosten zu sparen und Ladenflächen zu verkleinern.

Alle Informationen zu den Kündigungen bei Saturn lesen Sie auf der Homepage des „Kölner Stadt-Anzeiger”. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.