Seoane-Aus jetzt fix Leverkusen schmeißt Trainer raus – und verkündet schon den Nachfolger

Polizei Köln E-Scooter-Fahrer kreuzt Radweg, dann kracht es 

Ein Mann fährt in Köln auf einem E-Scooter.

Nach einem Unfall mit einem Radfahrer am Samstag (6. August 2022) in Köln-Mülheim soll ein E-Scooter-Fahrer geflüchtet sein. Unser Symbolbild hat nichts mit dem Fall zu tun, es wurde im Juli 2019 in Köln aufgenommen.

Die Polizei sucht einen E-Scooter-Fahrer. Er soll nach einem Unfall einfach abgehauen sein. 

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrradfahrer und einem E-Scooter-Fahrer in Köln-Mülheim ist am Samstagnachmittag (6. August) ein 59-jähriger Mann verletzt worden.

Die Polizei Köln sucht nun nach dem E-Scooter-Fahrer. Dem etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren und dunklem Bart wird vorgeworfen, nach dem Unfall geflüchtet zu sein.

Laut Angaben der Polizei soll er gegen 14.45 Uhr auf dem Clevischen Ring in Fahrtrichtung Leverkusen, in Höhe der Manforter Straße, den Radweg des 59-Jährigen gekreuzt haben. Trotz eines Ausweichmanövers stießen die beiden zusammen, der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.