Seine Werke sind weltbekannt Star-Regisseur Wolfgang Petersen (81✝) ist tot

Gewagter Corona-Text Hinweis der Kölner Klinken? Die Wahrheit ist eine ganz andere

Neuer Inhalt

Dieser Flyer hing plötzlich auf einem Klo der Kölner Kliniken.

Köln – Wir haben es in den letzten Wochen gepredigt bekommen wie das „Vater unser“. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Gesundheitsexperten oder der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen“, lautet der Aufruf. Und dann klebte plötzlich dieses ziemlich gewagte Plakat auf dem Klo einer Kölner Klinik.

Kölner Corona-Krise: Flyer mit sehr gewagtem Aufruf

Der Text auf dem Flyer lautet: „Wasch Dir die Hände, als hättest Du gerade Chillies geschnitten und wolltest jetzt masturbieren!“ Unten drunter steht das Logo der Kliniken der Stadt Köln.

Neuer Inhalt

So lustig reagierten die Kölner Kliniken auf den gewagten Flyer.

Alles zum Thema Henriette Reker
  • Kölner Hilfslieferung angekommen Ukraine bedankt sich: Reker erhält rührende Videobotschaft 
  • Hitze sorgt für Zoff BUND geht auf Stadt los und fordert Ende eines Kölner Stadtteils
  • CSD in Köln Henriette Reker mit klarem Statement – Anfeindungen „nicht hinnehmbar“
  • Nächster Ausbruch Inzidenzwert steigt weiter: Jetzt schlägt Stadt Köln Corona-Alarm
  • Reker in Istanbul Symphonie-Weltpremiere begeistert: „Gehört nach Köln“
  • Empfang bei OB Große Ehre für Köln-Legende im Rathaus – doch Reker hat bittere Nachrichten
  • Neue Dauerbaustelle in Köln Millionenprojekt startet – beliebtes Viertel soll schöner werden
  • Zahlreiche Aktionen Feiertag in Köln am Dienstag: Reker mit klaren Worten an uns alle
  • Zahlen immer schlimmer Oh je, Köln: Wahlbeteiligung deutlich nach unten korrigiert
  • 33-Millionen-Projekt Schnelles Internet im gesamten Stadtgebiet: Köln soll Vorreiter werden

Wooooow, was für eine offensive Kampagne der Kölner Kliniken, die ja sonst eher Zurückhaltung in solchen Dingen üben. Daher musste man sich natürlich die Frage stellen: Ist dieser Hinweis in dieser Form tatsächlich echt?

Kölner Corona-Krise: Das sagen die Kölner Kliniken dazu

EXPRESS fragte nach. Antwort: Der aufgetauchte Flyer ist ein Fake. „Witzig oder nicht? Über Geschmack möchten wir nicht streiten, aber klarstellen: Dieses Plakat stammt nicht von uns. Welcher Spaßvogel das Logo der Kliniken Köln dazu gebastelt hat, wissen wir nicht. Wir distanzieren uns daher von diesem Post, aber selbstverständlich nicht von der Botschaft – Hände waschen schützt! Egal in welcher Lebenslage“, heißt es von Seiten der Klinik.

Kölner Corona-Krise: Wer steckt hinter dem Fake-Flyer?

Das Original des Aufrufs mit dem gewagten Text stammt übrigens von der politischen Organisation „Die Partei“. Die Spaßtruppe geht aus dem Satire-Magazin Titanic hervor. Der ehemalige Chef-Komiker Martin Sonneborn scheint da möglicherweise seine Finger im Spiel zu haben. Und so kommentiert dann ein Kölner: „Schade, dass die städtischen Kliniken nicht den Mut für einen solchen Aufruf haben. Der würde bei jungen Menschen extrem gut ankommen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.