Kölner Rheinpromenade Wegen Vogelkot – Stadt muss zu besonderer Maßnahme greifen

21.02.2021 Köln Reportage: 1.frühlingshaftes Wochenende in Köln Volle Rheinpromenade in der Kölner Altstadt Foto: Martina Goyert

Die Rheinpromenade am Kölner Pegel am 21. Februar 2021: Wegen Verunreinigungen durch Halsbandsittiche musste die Stadt Köln den Bodenbelag nachbessern.

Am Rheinufer kommt es in den nächsten Monaten zu erheblichen Verkehrseinschränkungen. Zudem musste die Stadt Köln Pflasterfugen ausbessern. Der Grund: Vogelkot.

Spaziergänger und Spaziergängerinnen sowie Radfahrer und Radfahrerinnen müssen sich am Kölner Rheinufer auf größere Behinderungen einstellen.

Betroffen ist die Rheinpromenade im Abschnitt zwischen Maritim Hotel/Heumarkt und Filzengraben. In der Nacht von Mittwoch, 23. März, auf Donnerstag, 24. März 2022, wird der Bereich gesperrt.

Umbau der Kölner Rheinpromenade: Radverkehr wird auf Straße verlegt

Voraussichtliche Dauer: elf Monate! In dieser Phase werden Fußgänger und Fußgängerinnen auf dem vorhandenen straßenbegleitenden Radweg geführt. Ein Radweg in Richtung Altstadt als auch in Richtung Südstadt wird auf der rechten Fahrspur der Rheinuferstraße angelegt.

Alles zum Thema Rhein
  • Entwarnung Alarm in Bonner Schwimmbad: Bombe lag im neuen Sandkasten
  • „Habt Respekt“ E-Scooter aus dem Rhein in Köln geborgen – Initiator mit wichtiger Ansage
  • Nebel über Rhein Kölner Brücke verschwindet – Wetterexperte erklärt Phänomen
  • Fund am Kölner Rheinufer Vermissen Sie etwa Ihre Brieftasche?
  • Unglück auf dem Rhein Zwei Güterschiffe kollidieren Höhe Köln – Ursache noch unklar
  • Vom Schmuckstück zum Schandfleck Müllberge, Vandalismus: Kölner Strandbad verkommt 
  • Schon wieder Greenpeace macht bei Köln alarmierende Entdeckung im Rhein
  • Polizei Köln Mutter (†24) und Sohn (†4) tot im Rhein: Kindsvater sitzt jetzt in U-Haft
  • Mutter (†24) und Sohn (†4) getötet „Heute ist Dein Geburtstag..." Köln trauert mit der Familie 
  • Weitere Schäden entdeckt  Bitter: Nächstes Bauprojekt in Köln kostet Millionen mehr

Dafür wird diese Spur mit einer transportablen Schutzeinrichtung gegen den übrigen fließenden Verkehr gesichert. Diese Verkehrsführung erfolgt ab Freitag, 25. März 2022.

Mit dem Umbau der Rheinuferpromenade zwischen der Deutzer Brücke und dem Malakoffturm soll die Aufenthaltsqualität erhöht, die Barrierefreiheit optimiert und Verbesserungen für den Fußverkehr und Radverkehr sollen geschaffen werden, heißt es in der Mitteilung der Stadt Köln.

Kölner Rheinufer: Halsbandsittichen sorgen für Probleme

Im Zuge der Arbeiten im ersten Bauabschnitt sei allerdings aufgefallen, dass sich im Bereich der Deutzer Brücke große Populationen von Halsbandsittichen in den Bäumen aufhalten. Durch die Vögel komme es zu erheblichen Verunreinigungen – auch der neue Bodenbelag sei betroffen.

Zur Verbesserung der Situation wurde im Zuge der laufenden Arbeiten auf den Einbau einer gebundenen Pflasterfuge zurückgegriffen. Durch dieses festere Verbundmaterial lässt sich die Reinigung der Bodenflächen besser und nachhaltiger bewerkstelligen. Ein auf diese besondere Situation abgestimmtes Reinigungskonzept wird zurzeit erarbeitet. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.