Köln Wohnung steht in Flammen – Nachbarn werden zu Helden

Dichter Rauch schlägt am Sonntagabend aus einer Wohnung auf der Niehler Straße in Nippes.

Dichter Rauch schlägt am Sonntagabend aus einer Wohnung auf der Niehler Straße in Nippes.

Eine Person wurde am Sonntagabend bei einem Brand im Kölner Stadtteil Nippes schwer verletzt. Sie konnte sich gerade noch aus ihrer brennenden Wohnung retten. Dabei wurden die Nachbarn zu Helden.

Dichter Rauch schlägt aus der Wohnung im dritten Stock des Mehrfamilienhauses im Kölner Stadtteil Nippes. Mehrere Feuerwehrfahrzeuge stehen vor der Tür. Blaulicht flackert durch die Niehler Straße.

Es sind Szenen wie aus einem Katastrophenfilm, die sich am Sonntagabend, 5. Dezember 2021, in Nippes abspielten. Um 21.41 Uhr war der Notruf bei der Feuerwehr eingegangen. Im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses auf der Niehler Straße in Nippes würde es brennen. Eine Person sei vermutlich noch in der Wohnung.

Köln: Dichter Rauch auf der Niehler Straße in Nippes

Sofort rasten die Feuerwehrleute Richtung Brandort. Vor Ort schlug ihnen dichter Rauch entgegen. Die Person mussten sie jedoch glücklicherweise nicht mehr retten. Sie hatte sich bereits über den Balkon ein Stockwerk tiefer in Sicherheit bringen können. Nachbarn hatten geistesgegenwärtig reagiert, sie direkt ins Freie gebracht und damit wohl Schlimmstes verhindert.

Alles zum Thema Feuerwehr Köln
  • A3 bei Königswinter 80-Jährige stirbt bei Unfall an Ausfahrt, fünf Personen schwer verletzt
  • Heldenhafter Einsatz in Köln Frau (72) bewusstlos hinterm Steuer – Helfer (41) reagiert goldrichtig
  • Feuer bei Rewe So ist der Stand bei bekannter Köln-Filiale – Unternehmen äußert sich
  • Anklage gegen Kölner Feuerteufel Feuerwehrmann (20) schockt mit Brandserie – jetzt folgt der Prozess
  • Schwarze Wolke Kölner Feuerwehr am Großmarkt im Einsatz – so ist der aktuelle Stand
  • Hilfe angefordert Verheerende Brände in der Sächsischen Schweiz – Kölner Feuerwehrleute sollen unterstützen
  • Warnung für Köln Alarm im Chempark: Fünf Menschen verletzt
  • Aufruhr in Köln Plötzlich heulen die Sirenen – was steckte dahinter?
  • Einsatz in Hitzenacht Dachgeschoss in Köln brennt lichterloh – war defekte Klimaanlage schuld?
  • Knapp 40 Grad in Köln Feuerwehr zieht Hitze-Bilanz: Ein Einsatz dauerte fast fünf Stunden

So konnte der Rettungsdienst noch vor Ort die Erst-Behandlung übernehmen und das Brandopfer in eine Spezialklinik bringen. Das Feuer konnte währenddessen schnell gelöscht werden.

Umliegende Wohnungen wurden nicht beschädigt, so die Feuerwehr gegenüber Express.de. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang unklar. Dies müsse nun ermittelt werden, so ein Sprecher der Feuerwehr. (göt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.