A4 bei Köln Sechs Kilometer Stau nach heftigem Unfall  

Autos stauen sich auf der Autobahn A4 in Köln.

Auf der Autobahn A4 bei Köln, hier ein Foto vom Juli 2021, ist es am Samstag (27. November) zu einem Unfall gekommen, der für Stau gesorgt hat.  

Nach einem Unfall auf der Autobahn A4 bei Köln ist es dort am Samstag zu langen Staus gekommen.

Heftiger Unfall auf der Autobahn A4 bei Köln. Dort wurden am Samstag (27. November) mindestens zwei Personen verletzt, wie die Deutsche Presse-Agentur mit Verweis auf die Kölner Polizei berichtete. 

Ein Wagen habe sich bei dem Unfall offenbar überschlagen. Ob ein zweites Fahrzeug beteiligt war, sei noch unklar. Aufgrund von Trümmerteilen und Glassplittern auf der Fahrbahn wurden zwei der drei Spuren zwischen Köln-Poll und Köln-Klettenberg in Fahrtrichtung Aachen auf der A4 gesperrt.

Der Verkehr staute sich gegen 13.40 Uhr auf etwa sechs Kilometern. Autofahrer mussten demnach zeitweise etwa eine Stunde mehr Zeit einplanen. Wann die Strecke wieder freigegeben werden kann, stehe noch nicht fest. (dpa, aa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.