Schwer verletzt Autofahrer macht beliebten „Fehler“ in Köln: Jetzt ist ein Fußgänger Opfer

Ein Notarztwagen fährt über die Kalker Hauptstraße.

Mit einem Rettungswagen kam der Fußgänger ein Krankenhaus. Unser Symbolfoto zeigt einen Notarztwagen am 13. September 2021 auf der Kalker Hauptstraße.

Es ist verboten, aber viele Autofahrer machen es im Straßenverkehr trotzdem, um Zeit zu gewinnen. In Köln-Ostheim ist durch dieses Manöver ein Fußgänger nun schwer verletzt worden.

Köln. Auf der Rösrather Straße in Ostheim hat sich am Dienstagnachmittag (5. Oktober) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein Fußgänger (52) von einem Autofahrer (55) angefahren.

Köln-Ostheim: Autofahrer erfasst Fußgänger auf Rösrather Straße

Wie die Kölner Polizei am Tag darauf mitteilte, wurde der 52-Jährige schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Autofahrer zuvor einen verhängnisvollen „Fehler“ begangen.

Laut Zeugenaussagen soll der Dacia-Fahrer zuvor mehrere vor einer roten Ampel wartende Autos überholt haben, indem er über die durchgezogene Linie in den Gegenverkehr gefahren sei, um auf die Linksabbiegerspur zum Hadtgenbuscher Kirchweg zu fahren. Dabei kollidierte er mit dem Fußgänger, der zuvor aus einem geparkten Auto ausgestiegen war und die Straße überqueren wollte. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.