450 neue Anzeigetafeln So viel lässt sich die KVB die Kölner Mega-Geräte kosten

KVB

Die KVB installiert 450 neue digitale Anzeigetafeln im gesamten Kölner Stadtgebiet. 

Köln – Die Kölner Verkehrs-Betriebe installieren 450 neue digitale Anzeigetafeln im ober- und unterirdischen Kölner Stadtbahnnetz – der Startschuss hierfür fiel am Mittwoch (17. Februar).

  • KVB installiert 450 neue Anzeigetafeln
  • Die Montage soll etwa zwei Monate dauern
  • KVB-Tafeln kosten 75 Millionen Euro

Die Montage der neuen KVB-Anzeigetafeln soll in zwei Monaten beendet sein – als Erstes sei der rechtsrheinische Norden an der Reihe, im Anschluss sollen dann die anderen Stadtgebiete folgen.

KVB installiert 450 neue Anzeigetafeln

Die neuen Anzeigetafeln sollen wesentlich höhere Standards aufweisen, Bild- und Video-fähig sein und umfangreichere Textinformationen ermöglichen.

Zudem sollen die Tafeln im Falle eines Bahn-Ausfalls sofort reagieren und eine Alternativ-Route anzeigen.

„Mit diesem größeren Projekt möchte die KVB die Kundeninformation an den jeweiligen Haltestellen verbessern. Die abgebildeten Informationen werden auf den neuen Tafeln wesentlich umfassender sein, als zuvor. Zudem sind die neuen Geräte videofähig“, erklärt KVB-Pressesprecherin Gudrun Meyer im EXPRESS-Gespräch.

Dafür seien ein komplexes EDV-Hintergrundsystem und umfangreiche Software-Entwicklungen notwendig, die allerdings erst in ein bis zwei Jahren zur Verfügung stehen würden, wie die KVB mitteilt.

In diesem Zeitraum werde sich an der Darstellungs-Form erstmal nichts ändern.

Köln: KVB-Anzeigetafeln kosten 75 Millionen Euro

„Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von rund 75 Mio. Euro, die zu 50 Prozent durch den Bund gefördert werden. Mit der Inbetriebnahme des neuen digitalen Kundeninformationssystems wird die KVB in der Lage sein, dem Bedürfnis der Fahrgäste nach umfangreichen Echtzeitinformationen nachzukommen“, heißt es in einer Mitteilung der KVB. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.