Köln Hbf Mann (66) wirft Glasflaschen auf den Breslauer Platz – Aussage macht wütend

Ein Wagen der Bundespolizei steht vor dem Kölner Hauptbahnhof am Breslauer Platz.

Mehrere Glasflaschen wurden vom Bahnsteig 10/11 von einem Mann auf den Breslauer Platz geworfen. Zum Glück wurden bei der gefährlichen Aktion in der Nach zu Samstag (13. August 2022) keine Personen verletzt. Das Symbolfoto wurde am 25. Mai 2022 aufgenommen.

Die Bundespolizei hat am Kölner Hauptbahnhof einen Mann festgenommen, der vom Bahnsteig mehrere Glasflaschen auf den Breslauer Platz geworfen hatte.

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde in der Nacht zu Samstag (13. August 2022) ein 66-jähriger Mann am Kölner Hauptbahnhof festgenommen, nachdem er zuvor mehrere Glasflaschen auf den Breslauer Platz geworfen hatte.

Außerdem beleidigte der alkoholisierte Täter die Einsatzkräfte der Polizei und spielte seine gefährlichen Aktionen herunter.

Köln Hauptbahnhof: Mann schmeißt Glasflaschen auf den Breslauer Platz

Gegen 0.45 Uhr hatten Beamte und Beamtinnen der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof bemerkt, dass ein Mann mehrere Flaschen vom Bahnsteig 10/11 hinunter auf den Breslauer Platz geworfen hatte.

Alles zum Thema Polizei Köln

Glücklicherweise wurden vorbeilaufende Personen, wenn auch nur knapp, von den Geschossen verfehlt, sodass es keine Verletzten gab. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Flaschenwerfer daraufhin und stellten fest, dass er eine äußerst aggressive Art an den Tag legte. So beleidigte er die Beamten und Beamtinnen beispielsweise als „Arschlöcher“.

Bei seiner Überprüfung fiel schnell auf, dass der 66-jährige Mann in der Vergangenheit bereits häufiger mit dem Gesetz in Konflikt geraten und bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten war.

Die Polizisten und Polizistinnen versuchten den Mann mehrmalig daraufhin hinzuweisen, wie gefährlich seine Flaschenwürfe für seine Mitmenschen seien. Seine Antwort: „Das ist doch nicht so schlimm.“ (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.