Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

Notlandung auf dem Dach Kuriose Flug-Einlage am Kölner Hauptbahnhof endet für „Piloten“ bitter

Ein ICE der Deutschen Bahn verlässt den Hauptbahnhof in Köln. Im Hintergrund ist der Dom zu sehen.

Am Montag (5. September 2022) kam es am Kölner Hauptbahnhof zu einem kuriosen Zwischenfall mit einer Drohne. Das Symbolfoto entstand am 14. April 2022.

Ein irischer Staatsbürger hat sich am Hauptbahnhof in Köln ein wenig mit seinem Spielzeug austoben wollen. Doch das Ganze endete für ihn böse.

Wirbel um ein Flugobjekt am Kölner Hauptbahnhof! Am Montag (5. September 2022) ließ ein Reisender aus Irland dort nämlich seine Drohne fliegen.

Wie die Polizei mitteilte, verlor der „Pilot“ während der Flugshow die Kontrolle über sein Flugobjekt und musste es auf dem Dach des Bahnhofs notlanden. Verzweifelt suchte der 27-jährige daraufhin Hilfe bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Bahn.

Köln: Drohne fliegt über den Hauptbahnhof

Da das Fliegen von Drohnen im Bereich des Hauptbahnhofs in Köln verboten ist, stellte die angerückte Polizei eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit aus.

Alles zum Thema Polizei Köln

Weil die Drohne erst am nächsten Tag geborgen werden konnte, musste der Ire ohne seine Drohne, dafür aber mit einer Anzeige abreisen.

Die Bundespolizei weist in diesem Zuge noch einmal darauf hin, dass der Betrieb von unbemannten Luftfahrsystemen und Flugmodellen ohne behördliche Erlaubnis nicht überall gestattet ist.

Betroffen sind dabei vor allem sensible Bereiche, wie Flughäfen, Bahnanlagen, Einrichtungen von Verfassungsorganen oder Bundesbehörden. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.