Kleines Tier in großer Not Einsatz in Köln: Kätzchen hält Veedel auf Trab

Eine kleine Katze sitzt in einem Käfig vor einem Freßnapf.

Die Katze wurde am Mittwoch (15. September 2021) von einer Polizistin ins Tierheim Köln-Dellbrück gebracht. 

Eine kleine Katze, die sich in großer Not befand, wurde durch einen tollen Einsatz vieler Helfer gerettet. 

Köln. Kleines Kätzchen, großer Wirbel. Das Tierheim Köln-Dellbrück berichtete am Freitagabend (17. September 2021) über ein Katzenkind, das den halben Eigelstein auf Trab gehalten hat.

„Liebes Tagebuch. Wow, das war der aufregendste Tag in meinem Leben…“ – so oder so ähnlich würde wohl die Eintragung dieser kleinen Mieze aussehen, beginnt Tierheimsprecherin Sylvia Hemmerling den Facebook-Eintrag. Die Katze hatte sich am Eigelstein unter einem Auto verkeilte. Doch das war nur der Anfang ...

Kölner Feuerwehr befreite kleine Katze das erste Mal aus der Misere

Die Feuerwehr rückte an und befreite die getigerte Katze aus ihrer Misere. Kaum befreit, flüchtete sie unter das nächste Auto. „Und war in Nullkommanix unter dem Kofferraum beim Ersatzreifen eingeklemmt“, erzählt Sylvia Hemmerling. Die Wehr war inzwischen abgerückt. „Aber es hatte sich eine beträchtliche Menschenansammlung gebildet und jeder versuchte, dem fauchenden, beißenden Wollknäuel zu helfen“, so die Tierheimsprecherin.  

Alles zum Thema Facebook

Mit List, Tücke, Katzenfutter, einem abgeschraubten Reifen und ausgeräumten Kofferraum sei es schließlich gelungen, die kleine Katze, die inzwischen „Trolli“ getauft wurde, einzufangen.

Eigelstein: Kölnerin Malkin Selas (38) kroch zur Katze unter das Auto

Helferin Malkin Selas (38) antwortete auf den Facebookpost des Tierheims und dankte dabei allen Anwohnern, die sie mit Futter und Werkzeug unterstützt hätten und „einer netten Dame“, die ihr mit Decken und Fußmatten den Boden unter dem Auto ausgelegt habe. „Der Eigelstein hält zusammen“, so ihr begeistertes Fazit. 

Malkin Selas gehört zur Kölner Organisation „Pigeon Rights“ und war über die Katze in Not alarmiert worden. Sie wohnt selbst am Eigelstein. „Ich bin dann mit Mann und Katzenkorb direkt hin“, erzählt sie am Sonntag (19. September 2021) gegenüber express.de. Das Auto, unter dem das Katzenkind steckte, sei sehr alt gewesen. „Daher war der Ersatzreifen unter der Karosserie“, erklärt sie die Schwierigkeit der Rettungsaktion. Sie habe sich dann auf den Boden gelegt und gerade so unter den Reifen gepasst. 

„Die Dame, der das Auto gehört, war super. Sie hat den Kofferraum ausgeräumt und mir Decken zum Drauflegen gegeben“, berichtet Malkin Selas. Ein Anwohner habe Katzenfutter in einem Schälchen gebracht, ein anderer angeboten, die Katze erstmal bei sich aufzunehmen.  Und eine Polizistin, die ihren freien Tag hatte, habe die Aktion koordiniert und dann vorgeschlagen, den Reifen abzumontieren. „Sie war so engagiert“, erklärt Malkin Selas begeistert und dankbar.  

Kölner Polizistin hilft mit und bringt Katze ins Tierheim Köln-Dellbrück

Als nach einigem Hin und Her der Ersatzreifen endlich ab war, konnte die Polizistin das Katzenkind fassen. Anschließend rief die Beamtin das Tierheim Köln-Dellbrück an und brachte das Kätzchen dort hin. 

Die kleine Katze ist getigert.

Im Tierheim Köln-Dellbrück erholt sich die gerettete Katze von den Strapazen. Sie wird noch nicht vermittelt. 

„Die Katze war glücklicherweise unverletzt – und wahrscheinlich ziemlich erschöpft und müde“, berichtet Tierheimsprecherin Sylvia Hemmerling auf Facebook und bittet, noch keine Anfragen für das zuckersüße Kätzchen zu schicken.  „Sie muss erstmal groß und stark werden, bevor wir uns über ihre Zukunft Gedanken machen.“ (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.