Tödlicher Unfall in NRW Auto kracht in Bäume – zwei Tote, Mädchen verletzt in Autowrack gefunden

Köln Auto rollt in Rhein – er (19), sie (17) schildern ziemlich kuriosen Unfallhergang

Kölner Rettungskräfte ziehen am 30. Dezember 2021 ein Auto aus dem Rhein. Der Fahrer hatte vergessen, die Automatik auf „P“ zu stellen.

Kölner Rettungskräfte ziehen am 30. Dezember 2021 ein Auto aus dem Rhein. Der Fahrer hatte vergessen, die Automatik auf „P“ zu stellen.

In Köln-Rodenkirchen ist ein Auto in den Rhein gerollt. Auf dem Beifahrersitz saß eine 17-jährige junge Frau. 

Kurioser Polizei- und Feuerwehreinsatz am Donnerstagabend (30. Dezember 2021) am Heinrich-Lübke-Ufer in Köln-Rodenkirchen. Der Fall erinnerte an den Taxi-Unfall in Riehl.

Doch in diesem Fall hing das Auto nur mit den vorderen beiden Rändern im Wasser und war nicht komplett abgesoffen. Zudem musste niemand aus dem Rhein gerettet werden. 

Köln: Auto im Rhein, weil die Batterie leer war

Als die Betroffenen den Unfallhergang schilderten, konnten es die Polizeibeamten kaum glauben. Im Auto saßen ein junger Mann (19) und eine junge Frau (17). Als die beiden nach Hause fahren wollte, sprang das Auto nicht mehr an. Offenbar war die Batterie leer. 

Alles zum Thema Rhein
  • „Rhein in Flammen“ Kommentar zur umstrittenen Gala: Kein Rhein mehr, sondern nur noch Flammen
  • Rheinpegel immer niedriger Kölner Fähre stellt Betrieb ein – keine Besserung in Sicht  
  • Tödliche Dürre Kölner Experten: „Schwimmen im Rhein ist gefährlicher als je zuvor“
  • Köln-Triathlon Sorge um Start wegen niedrigem Rheinpegel: Jetzt herrscht Gewissheit
  • Rhein macht sich dünne Kölner Pegel sinkt unter beängstigende Marke
  • Kölner Pegel sinkt und sinkt Viele fragen sich: Können wir bald durch den Rhein laufen?
  • Niedrigwasser im Rhein „Sürther Bootshaus“ liegt auf Grund: „So schlimm war es noch nie“
  • „Weil es sonst keiner macht“ Schon vierte Aktion: „Spezialeinheit“ fischt im Rhein nach E-Scootern
  • Beim Baden im Rhein Hündin Loulou von Strömung mitgerissen – die Feuerwehr reagiert sofort
  • Rhein in Köln „Ungewöhnlich“: Niedrigwasser früher als sonst, das hat Konsequenzen

Daraufhin stieg der junge Fahrer aus, öffnete den Motorraum und wollte die Batterie überbrücken. Sie blieb derweil im Auto sitzen. Was der junge Mann im Eifer des Gefechts vergessen hatte: die Automatik auf „P“ für Parken zu stellen – mit gravierenden Folgen. Langsam rollte der Kleinwagen immer weiter Richtung Rhein. 

17-Jährige noch im Auto – Kölner Feuerwehr rettet junge Frau

Während sie noch im Auto saß, konnte er nur vom Ufer aus zuschauen. Es gelang ihm nicht, das Fahrzeug noch rechtzeitig anzuhalten. Mit der vorderen Hälfte versank der Wagen im Wasser. Glück im Unglück – der Pkw rutschte nicht ganz in den Rhein. 

Die alarmierten Rettungskräfte konnte die 17-Jährige relativ einfach aus der misslichen Lage befreien. Das Fahrzeug wurde anschließend aus dem Rhein gezogen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.