Er wurde nur 59 Trauer um Coolio – Freund findet ihn tot auf Badezimmer-Boden

Video-Premiere Zum Verwechseln ähnlich: Kölner Sänger wird zu Willi Ostermann

Zum 55. Geburtstag der Willi-Ostermann-Gesellschaft schlüpft Torben Klein in die Rolle des genialen Sängers und Komponisten aus Köln.

Dieser unverwechselbare Hut. Dieser Anzug. Ist das nicht? Nein, er kann es gar nicht sein. Aber als Torben Klein mit dem Singen beginnt, scheint es fast so, als sei er wieder da: Der legendäre Willi Ostermann, der durch sein geliebtes Köln schlendert und die Menschen mit seiner Musik verzaubert.

EXPRESS.de war dabei, als die Dreharbeiten zu einem einzigartigen Musik-Projekt begonnen haben, das nun mit einer ersten Video-Premiere startet. Sänger Torben erklärt, was es damit auf sich hat: „Die Willi-Ostermann-Gesellschaft wird ja an Rosenmontag, dem 28. Februar, fünfmal elf Jahre jung. Und da dachte ich mir, ich überrasche die Gesellschaft mal mit einer Neuauflage eines Ostermann-Songs.“

Willi Ostermann auf der Rennbahn

Willi Ostermann in den 1920er Jahren auf der Weidenpescher Rennbahn.

Passend zur aktuellen Zeit hat er sich dafür „Och wat wor dat fröher schön“ ausgesucht und in Schale geschmissen. So geht es auf einen Streifzug durch Köln: „Für mich ist das eine Herzensangelegenheit. Willi Ostermann war der Wegbereiter für alles in Sachen Musik, was wir heute so kennen.“

Alles zum Thema Torben Klein

Und der Titel hat vor den Ereignissen in der Ukraine für Torben noch einen tieferen Grund. „Wir alle würden uns vielleicht die gute alte Zeit zurückwünschen.“ Wie recht er hat.

Köln: Revue von Willi Ostermann geplant

Das Engagement für Willi Ostermann und die Willi-Ostermann-Gesellschaft soll aber mit dem Video keinesfalls enden. Denn zum 55-jährigen Vereinsjubiläum bastelt Torben Klein an einem Mega-Projekt: „Ich bin derzeit in den Vorbereitungen zu einer Ostermann-Revue. Dafür habe ich eine Big Band organisiert und wir wollen die alten Klassiker neu aufleben lassen.“

Torben Klein als Willi Ostermann

Im Video nimmt uns Torben Klein als Willi Ostermann mit auf einen Streifzug durch Köln.

Das wiederum ehrt Ostermann-Präsident Ralf Schlegelmilch. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Ich kann mir dafür niemand besseren vorstellen als Torben Klein. Mit seinem musikalischen Know-how freuen wir uns jetzt schon, was da auf uns zukommen wird.“

Wann und wo die Premiere der Ostermann-Revue stattfindet, ist noch nicht ganz geklärt. Aber Schlegelmilch und Klein versprechen: „Es wird ganz so, wie Willi Ostermann gewirkt hat: Mal melancholisch, mal mit einem Schalk im Nacken.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.