Karneval 2023 Das gab es noch nie: Festkomitee plant historisches Event direkt am Kölner Dom

Viele Menschen im Publikum beim Konzert der Bläck Fööss auf dem Roncalliplatz in Köln.

Auf dem Roncalliplatz am Dom, hier im August 2022 beim Konzert der Bläck Fööss, soll 2023 ein historisches Event steigen.

Der Kölner Karneval feiert Jubiläum. Stadt, Festkomitee und die vier Traditionsgesellschaften haben 2023 einiges vor.

Mit einer Pressekonferenz im historischen Rathaus am Donnerstag (20. Oktober 2022) haben Kölns OB Henriette Reker und Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn mit den Präsidenten der Jubiläumsgesellschaften „Kölsche Funke rut-wieß vun 1823“, „Die Grosse von 1823“, „Hellige Knäächte un Mägde“ und „Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde“, die Jubiläums-Session zu 200 Jahren organisiertem Kölner Karneval eingeleitet.

Eins stellte Reker gleich zu Beginn fest: „Fastelovend ist seit 200 Jahren unser schönstes Brauchtum, denn es spiegelt unser kölsches Lebensgefühl und unser Miljö wieder – und es ist eine Zeit, wo die Grenzen zwischen den Menschen aufgehoben sind.“

200 Jahre Kölner Karneval: Gemeinsame Pressekonferenz von OB und Festkomitee

Die Stadt Köln unterstützt deshalb die Feierlichkeiten unter anderem mit einer Sonderausstellung im NS-Dokumentationszentrum aktiv. Im Zeichen des Jubiläums sollen auch der internationale Museumstag (21. Mai 2023), die Museumsnacht (November 2023) und der Tag des offenen Denkmals (9./10. September 2023) stehen.

Alles zum Thema Henriette Reker

Wie das Festkomitee obendrein verkündete, wird es 2023 eine große Neuerung im Kölner Karneval geben: Die vier Jubiläums-Gesellschaften laden erstmals zu einer großen Nubbelverbrennung auf dem Roncalliplatz ein, um „die Session gebührend zu verabschieden“, wie es heißt. 

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn fand emotionale Worte: Gerade in den vergangenen zwei Jahren habe sich gezeigt, wie wichtig die sozialen Aspekte im Kölner Karneval seien. „Es geht eben nicht nur um die großen Partys, sondern um das kölsche Jeföhl, das auch kein Lockdown zerstören konnte. Jetzt sind wir an einem Punkt, wo es extrem wichtig ist, die Menschen wieder zusammenzuführen, denn nicht nur das Virus hat die Menschen krank gemacht, sondern auch die Isolation.“

OB Henriette Reker und FK-Präsident Christoph Kuckelkorn präsentieren die Webseite zu Karneval 2023.

OB Henriette Reker und FK-Präsident Christoph Kuckelkorn präsentierten auf der PK am Donnerstag (20. Oktober 2022) die Webseite zu Karneval 2023.

Ebenfalls neu: eine Plakatkampagne mit dem Namen „Karneval200“. Die Motive zeigen Menschen, die gemeinsam 200 Jahre alt sind. Das Projekt soll die Aufmerksamkeit auf all die Jecken richten, die den Karneval feiern, fördern und lieben. Alle Gruppenbilder können auf der Jubiläumswebsite des Kölner Karnevals (www.karneval.koeln) hochgeladen werden.

Die besten Fotos werden nicht nur online und auf Social Media veröffentlicht, sondern pünktlich zum Straßenkarneval auch im Stadtbild zu sehen sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.