+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

Foto gibt Rätsel aufAuf Kölner Straße gefunden: BH-Bügel oder was ist das für ein Ding?

Blick auf die Kölner Ehrenstraße

Blick auf die Kölner Ehrenstraße am 26. Mai 2023. Auch hier können die mysteriösen Metallspangen herumliegen.

In der Facebook-Gruppe Nett-Werk Köln wird gerätselt, was es mit diesem Gegenstand auf sich hat.

von Matthias Trzeciak (mt)

Ein Foto, das in der Facebook-Gruppe Nett-Werk Köln gepostet wurde, sorgt derzeit für Kopfzerbrechen.

Vielmehr geht es um einen Gegenstand, den ein Kölner auf der Straße gefunden hat und nun fragt: Was ist das?

Kölner findet Metallspangen – sind zwischen 16 und 20 Zentimeter lang

In der Beschreibung des Fotos (hier anschauen) heißt es: „Seit geraumer Zeit finde ich diese Metallspangen auf dem Boden in Köln und anderen Städten. Während des Urlaubs auch in Österreich und Italien.

Alles zum Thema AWB

„Die Metallteile sind immer zwischen 16 und 20 Zentimeter lang und ca. zwei bis drei Millimeter breit. Im Regenschirm sind die Metallstangen eher rund und an Fahrrädern habe ich sowas auch noch nicht gesehen. Ich bin gespannt, wer das weiß…!“, beschreibt der Finder den Gegenstand.

Die Antworten der Nett-Werk-User und -Userinnen könnten nicht vielfältiger sein. Hier einige Ideen und Vorschläge:

  • „Bürsten von Schornsteinfegern sehen so aus.“
  • „Das sind vermutlich die Bügel der FFP2-Masken.“
  • „Ich hätte jetzt gesagt BH-Bügel, wären aber sehr viele und ungewöhnlich an so vielen Orten.“
  • „Für das Auto. Ölmessstab.“
  • „Sicher etwas Außerirdisches.“
  • „Spanner für Rahmenlosebilderrahmen von Hinten.“

O.k., die Fantasie der Kölner und Kölnerinnen ist schon ziemlich ausgeprägt. Verdächtig oft fällt in den Kommentaren die Vermutung, dass es sich um Bürstenteile einer Kehrmaschine handeln könnte.

Hier lesen: Kippen, Wildpinkeln und Co. in Köln – bis zu 10.000 Euro Strafe

EXPRESS.de hakte bei den Kölner Abfallwirtschaftsbetrieben (AWB) nach.

So antwortet die AWB: „Könnten Flachdrahtborsten sein“

„Das ist mal eine spannende Frage. Mit viel Fantasie könnten das Flachdrahtborsten sein“, erklärt AWB-Sprecherin Cordula Beckmann und ergänzt: „Obwohl es uns neu wäre, dass die sich lösen.“

Tja, so ganz gelöst ist das Problem damit nicht. Hast du vielleicht noch eine Idee? Dann schreib uns gerne eine Mail an koeln@express.de. Wir bleiben an dem Thema dran.