Bittere Nachrichten für deutsches Duo Tour de France für Kämna und Walscheid vorzeitig beendet

Etliche Tour-de-France-Fahrer überqueren die Brücke Vieux Pond De Carcassonne.

Die Fahrer der Tour de France auf der Brücke Vieux Pond De Carcassonne bei der 16. Etappe am 19. Juli 2022.

Die zwei deutschen Rad-Profis Lennard Kämna und Max Walscheid müssen bei der Tour de France aussteigen. Zudem wurden Corona-Fall zehn und elf unter den Fahrern bestätigt.

Es sind bittere Nachrichten für alle deutsche Radsport-Fans. Mit Lennard Kämna (25) und Max Walscheid (29) müssen die ersten deutschen Fahrer bei der 109. Tour de France aussteigen.

Das teilten ihre Teams Bora-hansgrohe und Cofidis am Dienstag (19. Juli 2022) mit. Kämna war seit Tagen verschnupft gefahren, am letzten Ruhetag am Montag (18. Juli) hatte er vergeblich versucht, die Erkältung auf dem Hotelzimmer auszukurieren. Walscheid, Teamkollege des Bergtrikot-Trägers Simon Geschke (36), wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Tour de France: Lennard Kämna und Max Walscheid fallen aus

Youngster Kämna hatte dreimal versucht, seinem Solo-Coup von 2020 den zweiten Etappensieg bei der großen Schleife folgen zu lassen. Er war am Samstag als Ausreißer auf dem achten Rang gelandet.

Alles zum Thema Radsport News

Nach dem Drama auf der siebten Etappe, als ihm nur wenige Meter zum Sieg auf der Super Planche des Belles Filles gefehlt hatten, musste Kämna diesmal bereits einige Kilometer vor dem Ziel die anderen Top-Fahrer ziehen lassen.

Auf der zehnten Etappe nach Megeve fehlte ihm gar nur eine Nuance von elf Sekunden, um Titelverteidiger Tadej Pogacar (23) das Gelbe Trikot zu entreißen.

Walscheid hatte bei der Kopfsteinpflaster-Etappe nach Arenberg in der ersten Woche trotz eines Sturzes mit Platz zwölf geglänzt – daher ist das Ausscheiden des 29-Jährigen umso bitterer.

Vor dem Start der 16. Etappe von Carcassonne nach Foix wurden zudem zwei weitere Ausstiege bekannt. Das Team AG2R Citröen muss in der letzten Woche der Tour de France auf Aurelien Paret-Peintre (26) und Mikael Cherel (36) verzichten.

Bei beiden wurde während des Ruhetages eine Corona-Infektion nachgewiesen. Damit sind es bereits Fahrer Nummer zehn und elf, die das Rennen coronabedingt nicht weiterfahren können. (sid, fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.