Traum rückt immer näher Zverev zieht ins Viertelfinale der US Open ein, Kölner Otte kann nachziehen

Alexander Zverev während seines Matches bei den US Open gegen Jannik Sinner

Alexander Zverev zog am 6. September 2021 gegen den Italiener Jannik Sinner ins Viertelfinale der US Open ein.

Alexander Zverev hat gegen Jannik Sinner den Sprung ins Viertelfinale der US Open geschafft. Der Kölner Qualifikant Oscar Otte kann am Montagabend Matteo Berrettini nachziehen.

New York. Am 1. August 2021 gewann Alexander Zverev noch Olympisches Gold in Tokio, am Montag (6. September) gelang ihm dann schon der Sprung ins Viertelfinale der US Open.

Alexander Zverev besiegt Jannik Sinner in drei Sätzen

Nur noch drei Siege ist der gebürtige Hamburger von seinem großen Traum entfernt. Der Olympiasieger erreichte durch einen 6:4, 6:4, 7:6 (9:7)-Erfolg gegen den Italiener Jannik Sinner zum insgesamt siebten Mal die Runde der letzten Acht bei einem Grand-Slam-Turnier und hat weiter wild entschlossen seinen ersten Majortitel im Blick.

Der Vorjahresfinalist trifft nun auf den US-amerikanischen Hünen Reilly Opelka oder den Südafrikaner Lloyd Harris und kann weiter der zweite Profi nach Andy Murray 2012 werden, der im selben Jahr Olympia-Gold und den Titel in New York holt.

Später am Montagabend hat der Kölner Qualifikant Oscar Otte in einem weiteren deutsch-italienischen Duell gegen den Wimbledon-Finalisten Matteo Berrettini die Chance, Zverev ins Viertelfinale zu folgen. Der Münchner Peter Gojowczyk war wie Topspielerin Angelique Kerber am Vortag im Achtelfinale gescheitert. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.