Sensation bei US Open Kölner Oscar Otte erreicht dritte Runde und grüßt FC-Star – der reagiert

Oscar Otte beim Duell in der zweiten Runde am Schlag.

Oscar Otte steht in der dritten Runde der US Open.

Ihn hatte keiner auf der Rechnung, doch der Kölner Tennis-Profi Oscar Otte hat es sensationell in die dritte Runde der US Open geschafft.

New York. Oscar Otte (28) steht erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier in der dritten Runde. Der Kölner bezwang am Donnerstag (2. September, Ortszeit) bei den US Open in New York den US-Profi Denis Kudla (29) 6:4, 6:4, 6:2 und sicherte sich damit sein bestes Ergebnis bei einem der vier wichtigsten Tennis-Turniere.

„Ich kann das noch gar nicht realisieren. Das war das beste Match meines Lebens, ich habe fast keine Fehler gemacht und es ist voll in meine Richtung gelaufen“, sagte der Qualifikant völlig perplex.

Oscar Otte grüßt Anthony Modeste vom 1. FC Köln

Nach dem Sensationssieg ließ der Kölner seinen Schläger und seine Kappe fallen und imitierte einen berühmten kölschen Jubel. „Das war keine Brille. Das sollte ein Gruß an Anthony Modeste – Topspieler vom FC – sein. Ich hoffe, er hat das Spiel gesehen. Ich denke, das passt ganz gut zu mir mit dem Doppel-O“, sagte FC-Fan Otte überschwänglich: „Es ist einfach nur der Wahnsinn.“

Die ersten Glückwünsche samt dicker Umarmung gab es anschließend von seinem Kölner Kumpel Andreas Mies (31), Doppel-Spezialist und  ebenfalls glühender FC-Fan. „Bin stolz auf dich, weit geht’s“, schrieb der zweifache Grandslam-Sieger unter ein Siegerfoto.

Wenig später gratulierte auch Anthony Modeste. Der FC-Star schrieb bei Instagram unter den Brillen-Jubel von Otte. „Glückwunsch. Ich freue mich für dich.“

Oscar Otte in der dritten Runde der US Open

Nach seinem famosen Erstrundensieg gegen den an Nummer 20 gesetzten Italiener Lorenzo Sonego und dem Zweitrunden-Erfolg über Kudla trifft Otte, in der Weltrangliste die Nummer 144, nun auf Andreas Seppi. Der Weltranglisten-89. aus Italien gewann überraschend gegen den polnischen Wimbledon-Halbfinalisten Hubert Hurkacz (24) 2:6, 6:4, 6:4, 7:6 (8:6).

Bei den Herren stehen auch der Hamburger Alexander Zverev (24) und der Münchner Qualifikant Peter Gojowczyk (32) in der dritten Runde. Angelique Kerber (33) hat bei den Damen die Chance aufs Achtelfinale. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.