Blickfang bei Olympia Lauf-Ass Alica Schmidt ist Insta-Star im deutschen Team – Absage an Playboy

Alica Schmidt steht vor dem Start auf der Bahn

Alica Schmidt, hier beim Leichtathletik-Meeting in Wetzlar am 10. Juli 2021, ist der Instagram-Star im deutschen Aufgebot bei den Olympischen Spielen in Tokio.

In den USA wurde sie einst als „heißeste Athletin der Welt“ bezeichnet. Keine Frage, Alica Schmidt aus Ingolstadt zieht viele Blicke auf sich. Auf Instagram hat sie mittlerweile 2,3 Millionen Follower – auch weil bei Olympia viele Fans dazukamen.

Tokio/Köln. Alica Schmidt (22) steht bei den Olympischen Spielen im Aufgebot des deutschen Leichtathletik-Teams. Sie gehört zur 4x400-Meter-Staffel des DLV. Bislang stand sie in Tokio zwar noch nicht auf der Bahn. Doch wie schnell sie laufen kann, musste zuletzt auch Mats Hummels (32) hautnah erleben. Alica machte die Fußball-Profis von Borussia Dortmund fit, Mats Hummels wagte gegen Alica Schmidt einen 400 Meter-Lauf – und kam fast 50 Meter hinter ihr ins Ziel.

Dass sie nun bei Olympia dabei ist, macht sie mehr als happy: „Als der Anruf vom Bundestrainer kam, konnte ich seinen Worte erst gar nicht folgen und hatte vor lauter Glück Tränen in den Augen. Ich bin so stolz und glücklich, mit so vielen talentierten Sportlerinnen und Sportlern diese spannende Reise anzutreten.“

Alles zum Thema Social Media

Olympia: Alica Schmidt schmunzelt über Pappbetten und schwärmt vom Essen

Begleitet wird sie dabei von Promi-Fotograf Paul Hüttemann, der auch schon Sängerin Lena Meyer-Landrut ablichtete und lange begleitete. Seine Bilder lädt Alica Schmidt auf Instagram hoch und teilt so die Impressionen aus Japan mit ihren zahlreichen Fans.

Zuletzt schrieb sie aus dem Olympischen Dorf: „Die Vorbereitung läuft gut und das Essen ist lecker. So viele neue Eindrücke hier und ich bin so dankbar beim Team-Deutschland dabei zu sein.“

Schmunzeln muss sie über die Pappbetten und die Situation in der Athleten-Kantine. Wie sie in ihrer Story verriet, sind die Sportler durch Plastikwände getrennt. Das internationale Flair geht dadurch natürlich teilweise verloren: „Das ist unsere Essenssituation. Nicht die beste für Gespräche. Aber Sicherheit geht vor.“

Alica Schmidt: Absage an den Playboy

Geboren wurde Alica Schmidt in Worms, mit einem Jahr kam sie nach Ingolstadt. 2018 verließ sie Bayern und wechselte erst zum SC Potsdam, ging dann zum SCC Berlin.

Im „Donaukurier“ sprach sie ausführlich über ihren Job als Influencerin und betonte, dass der Sport an erster Stelle bleiben würde: „Instagram ist ein Fulltime-Job und ich nehme die Leute gerne so oft ich kann mit, aber der Sport steht für mich ganz klar an erster Stelle.“

Ob es Neid von den Kollegen gibt? Als Influencerin hat sie einige große Verträge abschließen können. Während der Olympischen Spiele kamen Hunderttausende Follower auf Instagram dazu, 2,3 Millionen sind es derzeit. Tendenz steigend. „Natürlich weiß ich nicht, was hinter meinen Rücken geredet wird, aber persönlich habe ich noch nichts davon mitbekommen. Ich bin sehr dankbar für das Leben, das ich jetzt führen darf, und würde nichts verändern wollen“, sagt Schmidt.

Als Model hat sie keine Scheu, aber eine Grenze gibt es bei den Aufnahmen. Der Playboy hatte schon wegen Nacktaufnahmen nachgehorcht. „Die Anfrage habe ich abgelehnt!“, sagte sie schon im vergangenen Jahr gegenüber Bild. „Ich will nicht auf mein Aussehen reduziert werden“, so Schmidt weiter. (ubo, kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.