Infektion bei Super-Bowl-Party Tom Brady steckte sich mit Corona an

Tom Brady, mit Helm, Trikot und schwarz untermalten Augen, guckt in die Kamera.

Tom Brady kommt beim Spiel gegen die Houston Texans am 28. August 2021 aufs Feld.

Football-Legende Tom Brady sprach im Interview über seine neue Heimat und seine Corona-Infektion im Rahmen der Super-Bowl-Festlichkeiten.

Tampa. Ganze 19 Jahre lang spielte Star-Quarterback Tom Brady (43) für die New England Patriots in der NFL, ehe er 2020 bei den Tampa Bay Buccaneers unterschrieb. In einem Interview mit der Zeitung „Tampa Bay Times“ erzählte er am Samstag (4. September 2021) von der Zeit bei seinem neuen Verein und berichtete auch von seiner Krankheit. So gab der 43-jährge Tom Brady an, sich nach der Super-Bowl-Parade der Tampa Bay Buccaneers im Februar 2021 mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Die Buccaneers gewannen damals den Super-Bowl gegen die Kansas City Chiefs mit 31:9. 

Tom Brady: „Das Virus wird in diesem Jahr eine größere Rolle spielen“

Mittlerweile sind die Bucs eines von zwei Teams in der US-Footballliga NFL, die mittlerweile komplett geimpft sind.  „Wir sind zu 100 Prozent geimpft. Unsere gesamte Organisation, alle Spieler, alle Trainer, alle“, bestätigte Bradys Trainer Bruce Arians.

Trotzdem glaubt Brady, dass das Virus in diesem Jahr eine größere Rolle als im letzten Jahr spielen werde, „einfach wegen der Art und Weise wie das Stadion aussehen wird und wie die Reisen ablaufen werden und wegen der Leute und Fans im Gebäude“.

Rob Gronkowski und Tom Brady umarmen sich glücklich.

Tom Brady feiert mit Rob Gronkowski den Gewinn des Super Bowls am 8. Februar 2021.

Es werde nicht so sein wie im letzten Jahr, auch wenn genauso getestet werde. „Ich glaube auf jeden Fall, dass Spieler zu unterschiedlichen Zeiten ausfallen werden und wir dann damit umgehen müssen“, so der siebenmalige Super-Bowl-Gewinner. Im Juli wurde seitens der NFL bekanntgegeben, dass Klubs, deren Spieler nicht alle geimpft sind, im Falle eines Corona-Ausbruchs innerhalb der Mannschaft ein Spiel automatisch verlieren, wenn es nicht nachgeholt werden kann.

Tom Brady: „Es wurde alles übertroffen“

Im beschaulichen Tampa, das im Bundestaat Florida liegt, fühlt sich der Routinier jedenfalls wohl. „Was auch immer ich vor meinem Wechsel erwartet habe, es wurde alles übertroffen“, stellte Brady klar. Dabei geriet der gebürtige Kalifornier ins Schwärmen: „Die Stadt ist ein gut behütetes Geheimnis. Es ist eine kleine Stadt. Alles ist nah beieinander. Wir leben am Wasser.“ Besonders das Wetter gefällt Brady.

Am Freitag (10. September) startet für Brady und sein Team die neue NFL-Saison. Im ersten Spiel treffen die Tampa Bay Buccaneers auf die Dallas Cowboys.  (jm/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.