Schon wieder KVB-Drama Mann von Bahn erfasst: Reanimation am Unfallort in Köln

Hammer-Transfer für Dortmund Model soll BVB fit machen – bleibt Sancho wegen ihr?

Neuer Inhalt (2)

Alica Schmidt ist Leichtathletin und erfolgreiche Fitness-Influencerin. Jetzt soll sie die BVB-Kicker fit machen.

Köln – Alica Schmidt (21) ist die „heißeste Leichtathletin der Welt“. Ihr Zuhause ist die Tartanbahn, doch berühmt ist die hübsche Blondine vor allem dank ihrer Instagram-Fotos.
Die Läuferin ist aber nicht nur optisch schön anzusehen, sie ist auch fit wie ein Turnschuh.

Genau das will sich Borussia Dortmund jetzt zunutze machen. Die Schwarz-Gelben stellten die gebürtige Ingolstädterin nämlich kurzerhand als Fitnesstrainerin ein, die den BVB-Spielern so richtig auf den Zahn fühlen soll. Beim Dortmunder Spiel beim FC Augsburg (2:0 für den FCA) hat das noch nicht so gut geklappt.

Doch für Aufsehen sorgte der sexy BVB-Transfer schon weltweit. So fragten kürzlich einige englische Fans mit einem Augenzwinkern: Steckt hinter der Einstellung der Blondine vielleicht ein kluger Schachzug?

ManU-Fans spekulieren über skurrilen Grund für Sancho-Verbleib

Für einige Anhänger der „Red Devils“ ist die Sache klar: Die Verpflichtung der 21-jährigen Schönheit verfolgt das klare Ziel, den so stark-umworbenen Jadon Sancho (20) von der Insel fernzuhalten:

„Der neuste Fitness-Coach von Borussia Dortmund, Alica Schmidt. Sie macht es einfach unmöglich für Manchester United Jadon Sancho jetzt zu kaufen“, scherzte ein Fan.

Viele Spieler könnten in ihr sogar Anreiz sehen, sich zukünftig dem BVB anzuschließen:

„Wahrscheinlich werden diesen Sommer einige Spieler ihre Vereine verlassen, um sich dem BVB anzuschließen“, postete ein anderer User.

Alica Schmidt wird über Nacht zum Star

Selbst die englische „The Sun“ und der australische „Daily Telegraph“ sind schon auf das Profil der Nachwuchs-Sprinterin aufmerksam geworden – über Nacht kannte sie dann plötzlich die ganze Welt.

„Im ersten Moment war es wirklich ein Schock, weil ich überhaupt nicht wusste, warum von heute auf morgen so viele im Internet über mich berichtet haben. Mir war das ehrlich gesagt auch ein bisschen unangenehm vor Freunden und vor meiner Familie. Jetzt im Nachhinein bin ich natürlich sehr dankbar dafür“, erzählt Schmidt: „Es ist in der Leichtathletik nicht einfach davon zu leben und ich habe jetzt eben den Vorteil, dass ich dadurch Sponsoren auf mich aufmerksam machen konnte.“

Nicht nur das: Denn durch den ganzen Rummel ist auch ihr Instagram-Account förmlich explodiert. Die 400-Meter-Läuferin hat inzwischen über 1,1 Millionen Follower.

Die bekommen regelmäßig sexy Urlaubsbilder, private Schnappschüsse und knackige Sportfotos von der 1,75 Meter großen Athletin vom SSC Berlin zu sehen.

„Die ganze Instagram-Sache ging relativ schnell. Ich habe mir für den Urlaub 2017 das erste Mal eine professionelle Kamera gekauft und dort dann ein paar Urlaubsbilder gemacht und auch ein paar Sportbilder und dann kam das relativ schnell. Es war allerdings nicht geplant“, erzählte Schmidt 2019 dem EXPRESS auf der Kölner Fitnessmesse Fibo.

Sportlerin oder Model? Für die gebürtige Ingolstädterin fällt die Wahl trotz des riesigen Erfolges in den Sozialen Netzwerken leicht: „Der Sport steht bei mir auf jeden Fall im Fokus, alles andere kommt dahinter“, sagt Schmidt.

Ihr Fernziel heißt dann Paris – aber auch da gilt: Tartanbahn statt Laufsteg. „Natürlich sind die Olympischen Spiele 2024  ein Ziel von mir. Ich hoffe, dass ich verletzungsfrei bleibe und mir das Laufen weiterhin so viel Spaß machen wird.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.