Nach Thomalla-Trennung bei „Schlag den Star“ Heinevetter bügelt Eltons Beziehungs-Frage ab – dann Zverev

Alexander Zverev (r.) und Silvio Heinevetter duellieren sich bei Schlag den Star im Tischtennis.

Alexander Zverev (r.) und Silvio Heinevetter duellierten sich bei „Schlag den Star“ am 18. September 2021 unter anderem im Tischtennis. Eines der wenigen Spiele, das Zverev für sich entscheiden konnte.

Alexander Zverev gegen Silvio Heinevetter lautete am Samstagabend das Duell bei „Schlag den Star“. Der Handball-Torwart, und Ex-Freund von Simone Thomalla, schnappte sich einen klaren Sieg.

Köln. Auf dem Tennisplatz fühlt er sich weitaus wohler als im TV-Studio: Olympiasieger Alexander Zverev (24) ist abseits des Courts an seine Grenzen gestoßen, musste sich bei „Schlag den Star“ deutlich Silvio Heinevetter (36) geschlagen geben.

Um 1.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag (19. September 2021) lautete das Ergebnis nach 13 von 15 möglichen Spielen 73:18 für den Handball-Oldie.

Alexander Zverev: „Sonst geh' ich“

Dabei hatte Zverev sich zu Beginn der Pro7-Show noch angriffslustig gezeigt: „Reden ist Silvio, schweigen ist Gold. Und Gold kann ich.“ Bruder Mischa (34), ebenfalls Tennisprofi und Manager, war zur Unterstützung im Studio, und er musste ansehen, wie Alexander der Zweikampf im Laufe des Abends immer mehr entglitt.

Heinevetter, beim Handball-Bundesligisten MT Melsungen aktiv, hatte etwa beim Völkerball auf Trampolinen klare Vorteile, er gewann auch beim Scheibenklettern knapp. Zverev allerdings wollte die Niederlage nicht akzeptieren, forderte den Videobeweis. „Ich muss gewonnen haben, sonst geh' ich.“ Auch an der Lebensmittelwaage zweifelte er kurzzeitig das Endergebnis an – Zverev wollte diese Show definitiv gewinnen!

Alexander Zverev und Silvio Heinevetter klettern bei Schlag den Star um die Wette.

Beim Klettern war Silvio Heinevetter (l.) bei „Schlag den Star“ (am 18. September 2021) schneller als Alexander Zverev.

Wichtige Punkte gingen aber auch beim „Koffer-packen-und-Auto-fahren“ verloren. Der Tennis-Star lag zwar gut im Rennen, würgte dann aber den Motor ab, bekam den Kleinwagen nicht mehr ans Laufen – und brach das Spiel entnervt ab. Zverevs Erklärung: Er hatte vergessen, die Handbremse zu lösen.

Elton fragt Silvio Heinevetter und Alexander Zverev nach Frauen

„Das hättest du doch noch schaffen können. Du hast was verschenkt", verzweifelte Moderator Elton (50). Und auch viele Zuschauer konnten nicht verstehen, warum Zverev einfach abbrach, statt die Handbremse zu lösen und weiterzumachen.

Am Ende ging der Geld-Koffer mit 100.000 Euro aber klar an Heinevetter. ProSieben brachte das einen guten Marktanteil von 12,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Mit seinen privaten Nachfragen hatte Elton bei den Sport-Stars allerdings keinen Erfolg. Pikant: Vor wenigen Tagen war Heinevetters Trennung von der Schauspielerin Simone Thomalla (56) bekannt geworden.

„Wie läuft es denn so mit den Frauen bei euch?", stichelte der Moderator zwischen zwei Spielen, erntete aber nur auf Schweigen. Auch bei Zverev, der ein Kind mit seiner Ex-Freundin Brenda Patea (27) hat, ist die Lage kompliziert.

„Da ist ja doch eine Menge passiert bei euch beiden“, legte Elton, der sich nicht beirren ließ, nach. Es sei doch sicher schwierig, eine Beziehung zu führen, wenn man als Profisportler ständig unterwegs sei. Da konnten Heinevetter und Zverev nur zustimmen… (sid/mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.