„Traue dem Rechten nicht“ Bochums Holtmann erklärt sein irres Zauber-Solo-Tor

Die Spieler von VfL Bochum jubeln mit Gerrit Holtmann (3.v.r) nach seinem Tor zum 1:0.

Die Profis des VfL Bochum freuen sich mit Torschütze Gerrit Holtmann (3. von rechts) am 21. August 2021.

Der VfL Bochum darf sich über den ersten Bundesliga-Sieg nach dem Aufstieg freuen. Mit 2:0 (1:0) besiegten sie den FSV Mainz 05. Matchwinner neben Traumtorschütze Gerrit Holtmann war der Ex-Kölner Simon Zoller.

Bochum. Riesensause an der Castroper Straße: Bundesliga-Rückkehrer VfL Bochum ist sich nach der Auftaktniederlage in Wolfsburg mit einem Heimsieg im Fußball-Oberhaus angekommen.

Die Westfalen legten gegen den FSV Mainz los wie die Feuerwehr, siegten völlig verdient und mit tollen Toren am Ende mit 2:0 (1:0). Doppelter Vorbereiter vor 12.500 Zuschauern dabei: Simon Zoller, einst vom 1. FC Köln zum VfL gewechselt, war als Rechtsaußen glänzend aufgelegt. Das Highlight setzte aber Gerrit Holtmann mit einem irren Zauber-Solo-Tor.

VfL Bochum bejubelt ersten Bundesliga-Heimsieg seit elf Jahren

Elf Jahre mussten die treuen Fans des VfL Bochum auf einen Heimsieg im Ruhrstadion warten, gleich beim ersten Versuch war es soweit. 4123 Tage nach dem letzten Bochumer Bundesliga-Heimspiel durften die Anhänger gleich jubeln.

Alles zum Thema Simon Zoller
  • „Dann werde ich es tun“ Ex-FC-Profi Zoller will Köln in die Europa League schießen
  • Nach Sensationssieg beim BVB Bochum lässt es bis halb sechs morgens krachen
  • Mit Zoller, ohne Trainer Bochum vergeigt Rettungs-Party – Wütende VfL-Fans beschimpfen Schiri
  • Grill den Henssler „Tigerin von Eschnapur“: Laura Wontorra als Raubkatze – da schnurren die Fans
  • Emotionales Zoller-Comeback Laura Wontorra jubelt auf Tribüne – kurioser Elfer sichert Big Point
  • Ahnte VfL den Becher-Wurf? Warn-Video vor dem Spiel, Zoller rastet verbal aus – drastische Strafe droht
  • „Bin so, so stolz auf Dich“ Simon Zoller macht Riesenschritt zum Comeback, so reagiert Laura Wontorra
  • Süße Botschaft an Laura Wontorra Simon Zoller gesteht: „Ohne dich ist alles...“
  • „Drei Punkte erinnern mich an damals“ Kölns nächstes Euro-Wunder? Das sagen die FC-Helden von 2017
  • DFB-Pokal Viertelfinal-Auslosung: RB zu Zweitligist – Losfee Neureuther muss wegen Corona passen

Der Aufsteiger, in der Vorwoche früh in Unterzahl und knapp beim VfL Wolfsburg unterlegen, kaufte den Rheinhessen nicht nur kämpferisch den Schneid ab, sie spielten auch traumhaften Fußball.

Die überragendste Aktion nach 21 Minuten: Simon Zoller setzte Gerrit Holtmann in Szene und der Flügelspieler ließ auf der linken Seite sämtliche Gegenspieler stehen, tanzte durch die Abwehrreihe und markierte das 1:0, zum Schluss noch mit einem Tunnel durch die Beine von Mainz-Keeper Philipp Zentner. Im Sky-Studio schwärmte Didi Hamann: „Für mich ein Bewerber Tor des Jahres.“ Aber da ist ja noch ein bisschen Luft nach oben.

„Ich hab nicht soviel Vertrauen in meinen rechten Fuß, deshalb dachte ich, geh ich immer weiter durch“, erklärte Torschütze Gerrit Holtmann sein Solo mit einem Schmunzeln. „Ich hatte von der ersten bis zur letzten Minute hier Gänsehaut. Die Hymne und alles danach, ein toller Nachmittag.“

Simon Zoller: Tor wird zurückgepfiffen

Die Mannschaft von Thomas Reis gab sich mit der knappen Führung nicht zufrieden, nach 30 Minuten hätte Zoller um ein Haar erhöht, doch der Ball war ihm an die Hand gesprungen vorher, der Treffer zählte also nicht.

So blieb es zur Pause bei dem Ergebnis, Mainz-Coach Bo Svensson reagierte mit einem Dreifach-Wechsel doch das änderte an den Kräfteverhältnissen nichts. Der starke Simon Zoller fand den Ex-Union-Profi Sebastian Polter bei seinem Debüt in Blau-Weiß und der setzte sich am kurzen Pfosten gegen den 05er St. Juste durch und köpfte das wichtige 2:0 aus fünf Metern Entfernung. Der genoss den Einzug mit Herbert Grönemeyers „Bochum“ („Ich bin selbst ein Riesenfan, das ist eine Legende“) bis zum ersten Heimsieg seit Februar 2010 (2:1 gegen die TSG Hoffenheim) dank seines Premierentreffers für den VfL.

Simon Zoller (Bochum) gegen Paul Nebel (Mainz) beim 2:0-Sieg des VfL Bochum.

Simon Zoller (VfL Bochum) fliegt im Zweikampf mit dem Mainer Paul Nebel am 21. August 2021 durch die Luft.

Simon Zoller freut sich auf den 1. FC Köln

Der Rest war Ergebnisverwaltung. Der Sieg war nie gefährdet und unterstrich die Bochumer Heimstärke, die schon mit zwölf Siegen aus 17 Spielen Grundlage für den Aufstieg in der Vorsaison war.

Nun freuen sich die Bochumer schon auf den West-Kracher beim 1. FC Köln in der kommenden Woche. Besonders einer dürfte sich dafür viel vornehmen: Simon Zoller (30), einst in Köln aussortiert, unterstrich seine Bundesliga-Qualität mit seinen Vorbereitungstoren mit Nachdruck.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.