Euro-Party ist nur einmal im Jahr So verrückt feiert Oliver Glasner mit Frankfurt-Fans auf Mallorca

Oliver Glasner reckt den Europapokal bei einem Autokorso in die Luft.

Oliver Glasner hat auch nach der Euro-Party in Frankfurt am 19. Mai 2022 vom Feiern noch nicht genug.

Der historische Erfolg von Eintracht Frankfurt in der Europa League kann nicht lange genug gefeiert werden – denkt sich offenbar auch Oliver Glasner, der den Triumph auf Mallorca zelebriert.

Der Siegeszug von Eintracht Frankfurt begann nicht erst im Finale, sondern bereits bei den Auswärtsspielen in Sevilla, Barcelona und London zuvor. Jeden Zweikampf, jedes Tor, jeden Sieg, jedes Weiterkommen feierten die SGE-Fans frenetisch.

Dass Eintracht-Trainer Oliver Glasner (47) den Anhängern von Eintracht Frankfurt in Sachen Feierlaune in nichts nachsteht, beweist er nun im Party-Urlaub auf Mallorca. Videos aus den sozialen Medien zeigen den Erfolgscoach in Party-Stimmung auf der Baleareninsel.

Unfassbare Euro-Party von Eintracht Frankfurt

Was war das für eine riesige Euro-Party in der ganzen Frankfurter Innenstadt am Donnerstag (19. Mai). Mehrere Hunderttausende Menschen jubelten ihren Euro-Helden zu, die nach einem Autokorso am Römer die hart erkämpfte Trophäe der Europa League präsentierten.

Alles zum Thema Eintracht Frankfurt
  • „Fack ju Göhte“ Schauspielerin liebt Eintracht-Frankfurt-Star
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • Eintracht Frankfurt Skandal vor Titel-Triumph: 30 Grad, keine Getränke – Polizei dreht Fans Wasser ab
  • Titel-Traum perfekt Elfmeter-Krimi: Eintracht Frankfurt holt nach Blut-Schock die Europa League
  • „Werde aus diesem Pott saufen“ Die Stimmen zum Europa-Coup von Eintracht Frankfurt
  • „K.o. im Wohnzimmer des Königs“ Pressestimmen zum Frankfurt-Triumph in der Europa League
  • „Habt euch unsterblich gemacht“ Netz feiert Frankfurt-Helden – Eintracht-Star zeigt blutige Monster-Narbe
  • Kommentar zum Finale Komplett-Versagen der UEFA: Frankfurt zeigt, wie Fußball wirklich geht
  • Schwimmen im Brunnen, wackelnder Linienbus So verrückt feierte Eintracht Frankfurt den Europa-League-Sieg
  • Dank Frankfurts Europa-Coup Deutsche Champions-League-Premiere in der kommenden Saison

Nach einer wohl bereits anstrengenden Nacht nach dem Finale am Mittwoch sollte man meinen, die Euro-Helden müssten sich nun erst einmal erholen. Dementsprechend fiel auch das Party-Fazit von Frankfurts stellvertretendem Vorstandvorsitzenden Axel Hellmann (50) aus: „Müde, durchnässt, hungrig – mir geht’s Bombe“

Glasner geht in Party-Verlängerung

Nur einer hat offenbar noch nicht genug vom Euro-Erfolg: Trainer Oliver Glasner. Der 47-Jährige wurde nun im Urlaub auf Mallorca gesichtet. Nach den Strapazen der langen Saison hat sich der gebürtige Salzburger eigentlich eine gehörige Portion Ruhe verdient. Doch Europapokal-Sieger wird man eben nicht alle Tage.

In diesem Twitter-Beitrag sehen Sie, wie Oliver Glasner auf Mallorca feiert:

Nach der anstrengenden Spielzeit geht der Euro-Trainer also noch in die Verlängerung. Mit dem Eintracht-Trikot und einem dunklen Sonnenhut ausgestattet, gibt Glasner im Party-Urlaub noch einmal alles. Das geht natürlich nicht unbemerkt an den Fans der SGE vorbei. Gemeinsam mit dem Trainer feiern die Anhänger den Euro-Erfolg.

Die Nutzer auf der Plattform Twitter bejubelten seinen Party-Trip und seine Debüt-Saison frenetisch. Ein Nutzer schrieb: „Ich liebe einfach alles an dem Mann und werde Schmadtke für immer dankbar sein, dass er ihn vergrault hat!“, und konnte sich einen kleinen Seitenhieb in Richtung VfL Wolfsburg-Geschäftsführer Jörg Schmadtke (58) nicht verkneifen.

Bereits in Barcelona und nach dem Finale gegen die Glasgow Rangers in Sevilla bewies Glasner, nicht nur ein akribischer Taktiker an der Seitenlinie zu sein. Sehenswert ließ er die Spieler der Eintracht im Spalier stehen, durch welches er einen Bauchrutscher à la Jürgen Klinsmann hinlegte.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.