Pokal im Liveticker Historischer Abend: Hamburger SV und SC Freiburg kämpfen ums Finale

Jubel beim Zweitliga-Sieg des Hamburger SV gegen den Karlsruher SC.

Jubel beim Hamburger SV am 14. April 2022 beim Sieg gegen den Karlsruher SC. Im Pokalhalbfinale gegen Freiburg am 19. April will der HSV auch siegen.

Historischer Pokalabend in Hamburg: Zweitligist HSV trifft am Dienstag auf den SC Freiburg. Bei Klubs wollen Geschichte schreiben.

Es ist angerichtet für einen Fußballabend voller Spannung und Brisanz: Der Hamburger SV trifft am Dienstagabend (19. April 2022) im Pokalhalbfinale auf den SC Freiburg (20.45 Uhr/ARD und Sky).

Und natürlich können beide Vereine für Historisches sorgen. Der SC Freiburg stand noch nie in einem Pokalfinale. Für Trainer Christian Streich (56) wäre es die Krönung seiner Ära. Doch vor dem Duell mit dem Zweitligisten aus Hamburg ist Streich zurückhaltend: „Es ist nicht gut, wenn man schon über Dinge spricht, die noch nicht vollbracht sind. Ich bin nicht fürs Träumen da.“

Beim HSVist die Euphorie gefühlt größer, Fans und Spieler sind regelrecht elektrisiert. Für den Verein wäre es bei einem Sieg im vollen Volksparkstadion (57.000 Fans) das erste große Finale seit dem Pokalsieg 1987. „Ich weiß, dass die Jungs heiß und voller Vorfreude sind“, sagte HSV-Trainer Tim Walter (48). Am Mittwoch steht dann das zweite Halbfinale zwischen RB Leipzig und Union Berlin an.

Verfolgen Sie das Duell des Hamburger SV gegen den SC Freiburg hier im Liveticker.

Alles zum Thema Hamburger SV
  • 2. Bundesliga live Trotz Fanfreundschaft: Bielefelder wollen die ersten Punkte einfahren
  • „Ganz besondere Zuneigung“ Franz Beckenbauers berührender Brief an Uwe Seeler (†85)
  • Emotionaler Abschied für Uwe Seeler Welche Promis kommen? Alle Infos zur Trauerfeier
  • Irres Trainer-Comeback? Felix Magath liebäugelt mit Rückkehr zu Traditions-Klub – „Das würde ich gerne sehen“
  • DFB-Pokal „Yeboah“ erlöst den Hamburger SV, Rostock-Chaoten drehen in Lübeck durch
  • Ausgerechnet bei Seeler-Abschied Übles Banner sorgt für Entsetzen – klare Fan-Forderung an HSV
  • Ganzes Stadion trägt Schwarz Emotionaler Seeler-Abschied – aber HSV patzt auf dem Rasen
  • „Alles andere wäre völlig daneben“ Nach Tod von Uwe Seeler: Magath-Forderung an den HSV
  • Fußball-Idol tot mit 85 Warum alle Uwe Seeler seit 1961 auch „Uns Uwe“ nannten
  • Reaktionen zum Tod von Uwe Seeler „Der größte HSVer aller Zeiten“ – „Ich bin erschrocken“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.