„Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück

BVB-Ärger Dembélé vermüllt Haus von Klopp – „Verhalten ist mannschaftsschädlich“

170818 Ousmane Dembéle

Ousmane Dembélé will seinen Wechsel zum FC Barcelona durchdrücken.

Dortmund – Kein Tag vergeht mehr, an dem es nicht irgendetwas Neues zum Wechsel-Theater um Ousmane Dembélé gibt (hier weitere Einzelheiten). Am Montag hatte der Franzose mit Freunden viele Koffer aus dem Haus getragen und setzte sich wohl in seiner französischen Heimat ab.

Klopp vermietet an Dembélé

Wie die „Bild“ berichtet, soll der 20-Jährige sein Haus wie eine Müllhalde hinterlassen haben. Das pikante daran: Dembélé hat das Haus von Ex-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp gemietet. Er und seine Frau Ulla besitzen in NRW mehrere Immobilien.

Vor gut einem Jahr hat Klopp das Haus demnach Dembélé zur Verfügung gestellt. Doch nun sollen sich blaue Müllsäcke im Garten stapeln und zerrissene Zeitungen und Unterhosen herumliegen.

Alles zum Thema Jürgen Klopp
  • Debüt zum Vergessen Spott für 100-Mio.-Stürmer – Klopp: „Lunge beim dritten Sprint fast explodiert“
  • Weltrekordler & zweifacher Lebensretter Surf-Star Steudtner: „Ich wusste, jetzt geht es um alles“
  • Zoff geht in die nächste Runde UEFA-Präsident Ceferin wettert gegen Klopp und Guardiola 
  • Die Toten Hosen Campino singt Ständchen für Kumpel und covert einen besonderen Hit
  • Mané-Transfer-Poker Alle Zeichen auf Abschied: Bayern und Liverpool nähern sich an – Transfer bald fix?
  • Durchbruch im Transfer-Poker? Sadio Mané soll sich mit dem FC Bayern einig sein
  • CL-Finale Thiagos mysteriöse Final-Wunderheilung – Klopp verrät: Darum konnte sein Regisseur doch spielen
  • Trotz Finalniederlage Stimmung „sehr bescheiden“ – doch Jürgen Klopp will „geile Saison“ feiern
  • Skandal-Endspiel Klopp scheitert im CL-Finale wieder an Real – Fan-Eklat wirft schweren Schatten
  • Champions League Liverpool musste zittern: Klopp-Star spielt trotz Pause beim Aufwärmen
170818 Jürgen Klopp

Jürgen Klopp und seine Frau besitzen mehrere Immobilien in NRW.

Zudem hat Dembélés Mutter laut „Bild“ neulich bei ihrem Sohn vorbeigeschaut. Und dabei soll sie ihm auf offener Straße eine Ansage gemacht haben. Grund waren wohl Schmutz und Chaos auf der Terrasse und in der Einfahrt. Und auch im Haus wird es nicht besser ausgesehen haben.

Castro: „So etwas geht nicht“

Ob der Franzose noch einmal zurückkehrt, ist offen. Seine Mitspieler haben das Spielchen so langsam satt. Nachdem sich Innenverteidiger Sokratis kritisch über den Franzosen geäußert hat (hier nachlesen), meldete sich nun auch Gonzalo Castro zu Wort.

170818 Gonzalo Castro

Gonzalo Castro findet Dembélés Verhalten nicht in Ordnung.

Wenn Dembélé in nächster Zeit wieder beim BVB-Training auftauchen sollte, „würden wir das intern regeln“, sagte der Mittelfeldspieler der „Bild“. Aber sie dürfen davon ausgehen, dass wir ihm klipp und klar sagen würden, dass so etwas nicht geht und sein Verhalten mannschaftsschädlich ist“, so Castro weiter.

Sollte der FC Barcelona die geforderten 150 Millionen Euro für den französischen Nationalspieler bezahlen, werden viele Leute froh sein, dass das Wechsel-Theater vorbei ist.

(tsc)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.