Löw Stars sind da da – vier reisen ab Neuer Bling-Bling-Auftritt von Sané bei Jogi

Sané

Leroy Sané mit gelber Hose und teurer Tasche bei der Ankunft in Leipzig.

Leipzig – Wenn Leroy Sané (24) zur Nationalmannschaft reist, gleicht die Ankunft am Teamhotel oft einer Modenschau. Unvergessen, wie der Bayern-Star im März 2019 in Wolfsburg mit einer sündhaft teuren Jacke der Marke Balenciaga, einem Rucksack im Wert eines Kleinwagens und limitierten Nike-Sneakern erschien.

Am Donnerstag kam Sané wie alle anderen Nachzügler am „Westin“-Hotel in Leipzig an. Und erneut war sein Outfit ein Hingucker. Modische Sneaker von Nike, eine leuchtend gelbe Schlabberhose und eine dicke graue Jacke mit Fellbesatz trug der Münchner. Besonders auffällig: die Reisetasche, die die New Yorker Kult-Skate-Marke Supreme in Zusammenarbeit mit Louis Vuitton designt hat. Dieses limitierte Sammlerstück kostet aktuell zwischen 7500 und 25.000 Euro.

Neuer

Der Kapitän ist nun auch da: Manuel Neuer bei der Ankunft am Hotel.

Alles zum Thema Niklas Süle

Vielleicht versuchte der Bayern-Star auch deshalb, möglichst schnell und unbeobachtet vom Shuttle-Fahrzeug ins Hotel zu huschen, wo dann die DFB-Dienstkleidung parat lag. EXPRESS machte dennoch einen Schnappschuss.

Süle

Nach seiner kurzen Corona-Auszeit ist Niklas Süle wie angekündigt nachnominiert worden.

Im Vergleich zu Sané kamen die anderen Stars der Löw-Auswahl fast schon bescheiden daher. Kapitän Manuel Neuer (34) trug einen schwarzen Mantel mit XXL-Schal und moderne Sneaker von Adidas feat. Yohji Yamamoto. Leon Goretzka (25) hatte die AirPods in den Ohren und eine Sonnenbrille am Hoodie. Serge Gnabry (25) trug noch die Verpflegung für den Trip von München nach Sachsen in der Hand.

Kroos (1)

Am Samstag gegen die Ukraine sitzt Toni Kroos noch eine Gelbsperre ab. Trotzdem ist er nun auch schon beim Team.

Toni Kroos (30) hatte ein Sweatshirt im Camouflage-Look mit dazu passenden Sneakern gewählt. Als erster der Stammspieler war Timo Werner (24) erschienen, kurz darauf traf auch Gladbachs Matthias Ginter (26) in Leipzig ein.

Nachnominierter Niklas Süle beim DFB eingetroffen

Auch Niklas Süle (25) reiste wie angekündigt an. Der Bayern-Verteidiger, der wegen eines positiven Corona-Tests kurzfristig außer Gefecht war, präsentierte sich mit neuer Kurzhaar-Frisur mit radikalem Undercut. „Wir müssen im Training sehen, in welcher Verfassung er ist“, sagte Löw zu seinen Einsatzchancen.

Goretzka

Auch Leon Goretzka ist nun bei der Nationalmannschaft und bereit für sein 28. Länderspiel.

Mit der Ankunft der acht fest eingeplanten EM-Größen soll nun auch die Zeit der Experimente in der Nationalmannschaft enden. „Die nächsten beiden Spiele und die im März müssen wir unbedingt nutzen, um uns zu finden und uns einzuspielen“, sagte der Bundestrainer nach dem 1:0 seiner Azubis gegen Tschechien und betonte mit Nachdruck: „Einspielen ist jetzt ein wichtiges Thema.“

Gnabry

Serge Gnabry ist ebenfalls in Leipzig eingetroffen und will nun wieder für Deutschland auf Torejagd gehen.

Gegen die Ukraine am Samstag und drei Tage später in Sevilla gegen Spanien (beide 20.45 Uhr/ZDF) sollen zwei Siege in der Nations League her. „Der Wettbewerb hat eine gewisse Wichtigkeit. Natürlich wollen wir immer gewinnen, wenn es um Punkte geht. Gegen die Ukraine ist es ein vorentscheidendes Spiel. Bei einem Sieg wären wir in einer guten Position“, sagte der Bundestrainer.

Nun ist es an seinen Führungskräften, auf dem Platz genauso zu glänzen wie bei der Ankunft am Hotel.

Vier Spieler reisen aus dem Quartier ab

Während sich die Stars am Donnerstag mit einer kleinen Trainingseinheit in Form brachten, packten vier andere Spieler ihre Koffer. Die angeschlagenen Robin Gosens (26, Wadenprobleme) und Jonas Hofmann (28, Muskelbündelriss im Oberschenkel) reisten zurück zu ihren Vereinen, ebenso Dortmunds Nico Schulz (27). Ridle Baku (22), der gegen Tschechien durchaus überzeugen konnte, wechselt das Team und reist zurück zur U21-Auswahl.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.