Neuer-KritikHasan Salihamidzic wettert los: „Persönliche Interessen über die des Klubs gestellt hat“

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic beantwortet den Journalisten auf einer Pressekonferenz ihre Fragen.

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei einer Pressekonferenz des Klubs am 7. Januar 2023 in Doha.

Haben Manuel Neuer und der FC Bayern München noch eine Zukunft? Nachdem sich zuletzt Oliver Kahn zu der Kritik des Torhüters geäußert hat, legt Sport-Boss Hasan Salihamidzic nochmal nach.

Manuel Neuers (36) herzzerreißender Seelenstriptease im Anklagemodus fand bei „Richter“ Oliver Kahn (53) keine Gnade. Der schwer getroffene Kapitän muss beim erzürnten Boss zum Rapport – und über allem steht die Frage: Hat Neuer nach seinen Vereins-kritischen Interviews noch eine Zukunft beim FC Bayern?

„Ich hatte das Gefühl, mir wird mein Herz rausgerissen“, sagte der 36-Jährige in wortgleichen Gesprächen mit der „Süddeutschen Zeitung“ und dem Portal „The Athletic“ über die Entlassung seines engsten Vertrauten Toni Tapalovic (42), „das war das Krasseste, was ich in meiner Karriere erlebt habe.“ Schlimmer als das „Drama dahoam“ in der Champions League 2012, schlimmer als die historischen WM-Pleiten 2018 und 2022, schlimmer als alle Verletzungen.

FC Bayern: Bosse üben harte Kritik an Torhüter Manuel Neuer

Das überraschende Aus seines Kumpels als Torwarttrainer sei sogar „eine ganz andere Hausnummer“ als die hasserfüllte „Koan Neuer“-Kampagne der Münchner Fans zu Beginn seiner Bayern-Ära 2011, betonte der in seinem Stolz und am Bein verletzte Keeper: „Für mich war das ein Schlag, als ich bereits am Boden lag.“ Rumms.

Alles zum Thema Manuel Neuer

1
/
4

Die Bayern-Bosse wurden von Neuers Verbalattacke überrumpelt, erfuhren erst kurz vor Veröffentlichung von den Interviews. Neben der Wortwahl stieß Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic (46) vor allem der Zeitpunkt auf - kurz vor den wichtigen Bundesliga-Spielen am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) beim VfL Wolfsburg, dann gegen Bochum und dem alles überlagernden Königsklassenkracher bei Paris St. Germain.

Von seinem Spielführer Neuer, erklärte Salihamidzic in der „Bild am Sonntag“ deutlich, „hätte ich ein anderes Verhalten erwartet“. Die Enttäuschung, die der Star-Keeper bezüglich der Tapalovic-Freistellung beschrieben habe, herrsche „auch bei uns“, machte der 46-Jährige deutlich, „weil Manuel seine persönlichen Interessen hier über die Interessen des Klubs gestellt hat“. Man werde die Angelegenheit nun „intern vernünftig mit ihm besprechen“, ergänzte Salihamidzic.

Nehmen Sie auch an unserer Umfrage teil:

Neuer droht eine Geldstrafe, wie sie Philipp Lahm im November 2009 aufgebrummt worden war, als er sich öffentlich gegen die Klubführung gestellt hatte. Lahm spielte noch bis 2017 für den Rekordmeister, wurde sogar Kapitän. Gibt es auch für Neuer (Vertrag bis 2024) und die Bayern noch eine Basis für ein Miteinander?

„Ich bin ganz ehrlich: Ich habe an alles gedacht. Auch was meine eigene Zukunft im Verein angeht“, sagte er über die Tapalovic-Trennung: „Eine für mich nachvollziehbare Begründung gab es nicht. Es wurden Dinge gesagt, die ich nicht teile.“

Manuel Neuer: „Ich werde mich niemals querstellen“

Julian Nagelsmann (35) gilt als Treiber für das Aus. „Wir haben offen gesprochen“, sagte Neuer über den Trainer und ergänzte kühl, er werde mit ihm künftig „professionell“ zusammenarbeiten: „Ich (...) werde mich niemals querstellen. Weil ich Teamplayer bin und als Kapitän eine besondere Verantwortung habe.“

Neuer allerdings, so sieht es Kahn, stelle sich über den Verein und sogar das berühmte „Mia san mia“ in Frage. „Wir wollen als Bayern München anders - eine Familie - sein“, sagte der Keeper, „und dann passiert etwas, das ich so hier noch nicht erlebt habe.“

Sport1-Experte Stefan Effenberg (54) würde ein vorzeitiger Abschied Neuers im Sommer „nicht wundern“. Der Torwart, schrieb der einstige Bayern-Kapitän in seiner Kolumne bei „t-online“, müsse „darüber nachdenken“, ob ein Verbleib überhaupt noch sinnvoll sei.

Neuer aber glaubt fest an seine Rückkehr zwischen die Pfosten - in München wie im DFB-Team. „Wenn ich nicht performe, werde ich den Posten räumen. Aber rechnen Sie nicht damit!“ (sid)