Horror-Unfall auf A44 Auto prallt bei Ausweichmanöver gegen Motorrad – Biker aus NRW verstirbt vor Ort

Traum-Los für Viktoria Köln Termin-Besonderheit für Bayern-Kracher – Spiel nicht im eigenen Stadion?

Franz Wunderlich wird von Jürgen Bergener bei der Pokal-Auslosung interviewt.

Viktoria Kölns Sportvorstand Franz Wunderlich (Mitte) wird nach dem Bayern-Los im DFB-Pokal von Jürgen Bergener interviewt.

Viktoria Köln hat in der ersten Runde des DFB-Pokals das Traum-Los FC Bayern München gezogen. Unklar ist neben dem Termin aber auch noch die Frage, in welchem Stadion die Partie stattfindet.

Von diesem Los träumt jede Mannschaft aus dem „Amateur“-Topf im DFB-Pokal: Viktoria Köln spielt in der ersten Runde gegen den großen FC Bayern München!

Wenige Momente nach der Ziehung gab es direkt die erste – nicht ganz ernst gemeinte – Kampfansage des Drittligisten. Darüber hinaus sind aber noch Fragen offen: Wird die Viktoria im heimischen Sportpark Höhenberg (10.001 Plätze) oder im größeren Rhein-Energie-Stadion (50.000) in Müngersdorf spielen? Und: Wann steigt die Erstrunden-Partie gegen den deutschen Rekordmeister?

Viktoria Köln: Umzug ins Rhein-Energie-Stadion für Bayern-Partie?

Sollte die Viktoria sich dazu entscheiden, die Partie im eigenen Stadion zu spielen, wird der Sportpark Höhenberg wohl aus allen Nähten platzen. Mit seinen 10.001 Plätzen erfüllt der Klub auf den Punkt genau die Vorgaben des DFB für ein Drittliga-Stadion, baute dafür nach dem Aufstieg 2019 extra provisorische Tribünen.

Alles zum Thema DFB
  • Besuch auf DFB-Campus Kanzler Scholz macht Druck bei WM-Prämien: „Das ist was Politisches“
  • Transfer-News Beim UEFA-Supercup gegen Real nicht dabei: Frankfurt-Star vor Wechsel nach Italien 
  • Traumfotos zwischen Bergen und Meer Hier genießen Deutschlands Fußball-Frauen ihren Urlaub
  • Kommentar zur Frauen-Bundesliga Der DFB schießt ein Eigentor
  • Kurz nach Leak Rapper postet Video in neuem DFB-Trikot mit Bayern-Stars – auch Auswärtsjersey zu sehen?
  • Frauen-EM DFB will Euphorie nutzen: Änderungen für die Bundesliga & TV-Pläne durchgesickert
  • 7000 Fans in Frankfurt DFB-Frauen feiern Silber und legen einen heißen Tanz auf den Balkon
  • Frauen-EM Sensations-Quote im TV: DFB-Team begeistert Millionen – doch eine Gefahr droht
  • EM in England DFB-Star Giulia Gwinn über Fernbeziehung mit Profi-Fußballer
  • Auch Teil der „Equal Pay“-Debatte So bereiten die DFB-Kickerinnen ihre zweite Karriere vor

Im Rhein-Energie-Stadion, Heimspiel-Stätte des 1. FC Köln, hätte die Viktoria deutlich weniger Platzprobleme. Diese Lösung wäre allerdings auch mit Mehrkosten verbunden. Ob sich dieser Schritt am Ende durch die größere Kulisse rechnen würde, wird der Klub in den kommenden Wochen besprechen.

„Wir werden über einen Umzug ins Rhein-Energie-Stadion nachdenken. Aber es ist für uns letztlich egal, ob wir sie in Höhenberg besiegen oder in Müngersdorf“, sagte Viktorias Sportvorstand Franz Wunderlich (58) am Sonntag (29. Mai 2022) nach der Auslosung mit einem Augenzwinkern.

Viktoria Köln gegen FC Bayern: Spiel nicht am normalen Pokal-Wochenende

Unklar ist zudem noch, wann genau die Partie stattfindet. Sicher ist: nicht am normalen Pokal-Wochenende (29. Juli bis 1. August)! Denn an diesem Wochenende spielen die Bayern im DFL-Supercup als Meister gegen Pokalsieger Leipzig (30. Juli).

Die Partie wird entweder am Dienstag, dem 30. August oder Mittwoch, dem 31. August (jeweils 20.45 Uhr) ausgetragen. Da die Stadion- und die Termin-Frage noch offen sind, gibt es auch noch keine Informationen zum Ticketverkauf.

Bei den Höhenbergern freut man sich so oder so über das Traum-Los. „Ein überragendes Los. Besser geht es nicht. Da freuen wir uns für den Verein, das Umfeld, die Fans“, jubelte Wunderlich: „Wir kommen aus dem Feiern nicht mehr raus. Mit diesem Los schließen wir ein extrem gutes Jahr zu einem extrem überragenden Jahr ab. Wir haben es verdient. Jetzt können wir in Ruhe in Urlaub gehen und dann freuen wir uns auf das Top-Spiel gegen Bayern München.“

Auch Viktoria-Trainer Olaf Janßen (55) ist begeistert: „Mehr geht nicht. Ich hatte vor der Auslosung ein Bauchgefühl, dass so wie die Saison für uns mit all den Widerständen gelaufen ist, noch etwas Besonderes auf uns wartet. Die Bayern sind ein Riesenlohn für unseren Aufwand“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.