+++ EILMELDUNG +++ Nächster Großeinsatz Wieder Razzien, auch in Köln – krasse Vorwürfe gegen Anwalt und Anwältin

+++ EILMELDUNG +++ Nächster Großeinsatz Wieder Razzien, auch in Köln – krasse Vorwürfe gegen Anwalt und Anwältin

Nach Verletzung von Manuel NeuerEx-DFB-Torhüter sieht Chancen auf Rückkehr in die Nationalelf

Frankfurt-Torhüter Kevin Trapp (l.) gemeinsam mit Bernd Leno, hier bei einem WM-Qualifikations-Spiel der Deutschen Nationalmannschaft am 11. November 2021.

Frankfurt-Torhüter Kevin Trapp (l.) gemeinsam mit Bernd Leno, hier bei einem WM-Qualifikations-Spiel der Deutschen Nationalmannschaft am 11. November 2021.

Ex-Leverkusen-Torhüter Bernd Leno rechnet sich nach der Verletzung von Manuel Neuer wieder Chancen auf eine Rückkehr in die Deutsche Nationalmannschaft aus. 

Der ehemalige Leverkusen-Torhüter Bernd Leno (30) sieht durch die Verletzung von Manuel Neuer (36) wieder Chancen auf eine Rückkehr in die Fußball-Nationalmannschaft.

„Dadurch, dass jetzt wieder ein Platz frei ist, hoffe ich, dass ich den Trainerstab beim DFB mit meinen Leistungen überzeuge“, sagte der Torwart des FC Fulham in einem Interview des „Kicker“ am Donnerstag (2. Februar 2023).

Premiere League: Bernd Leno ist Stamm-Torhüter beim FC Fulham

Er habe als Stammspieler in der Premier League jedes Wochenende die größte Bühne, um auf sich aufmerksam zu machen. „Ich glaube nicht, dass ein Trainer einen schlechteren Torwart dem besseren vorzieht, nur weil ersterer Champions League spielt“, sagte Leno.

Alles zum Thema Manuel Neuer

Nach der Saison als Ersatzmann beim FC Arsenal habe er seit dem Wechsel zum Aufsteiger nach Fulham schnell wieder seinen Rhythmus gefunden, berichtete Leno.

Das Jahr auf der Bank bezeichnete Leno als „sehr schwer“, meinte aber auch: „Es ist auch eine Erfahrung fürs Leben, mal richtig auf die Fresse zu fallen. Ich habe bei Arsenal ja nichts falsch gemacht und man konnte sich immer auf mich verlassen in den drei Jahren als Nummer 1.“

Bei seinem neuen Verein kommt der Keeper in dieser Saison auf 19 Einsätze in der Start-Elf. Dabei kassierte der 30-Jährige 28 Gegentore und behielt viermal eine weiße Weste. Damit steht der Aufsteiger aus London überraschend auf dem siebten Tabellenplatz der Premiere League.

Bernd Leno: „Manuel Neuer bleibt die Nummer eins“

Trotzdem ist sich der Keeper bewusst, dass der verletzte DFB-Stammtorhüter Manuel Neuer nach seiner Verletzung, im kommenden Sommer noch einmal angreifen wird.

Deswegen sieht Leno Neuer nach wie vor an der Spitze. „Wenn Manu wieder auf sein Toplevel kommt, bleibt er die Nummer eins. Er ist der beste Torwart der Welt“, sagte der aktuelle Keeper der „Cottagers“.

Bis dahin ist der Kampf um den begehrten Platz in der Nationalmannschaft eröffnet. Neben den bereits vergebenen Plätzen an Marc-André ter Stegen (30, Barcelona) und Kevin Trapp (32, Frankfurt) trifft Leno auch auf Konkurrenz aus der eigenen Liga. Manchesters Ersatz-Torhüter Stefan Ortega (30) überzeugte zuletzt im Pokal und der Champions League mit guten Leistungen. (sid/dpa/buc)