Nächste Spielabsage Corona legt den Fußball lahm: Würzburg gegen Braunschweig abgesagt

Tobias Kraulich von den Würzburger Kickers wischt sich mit seinem Trikot den Mund ab.

Das Spiel am 31. Oktober 2021 in Kaiserslautern konnten die Würzburger Kickers noch antreten.

Die Corona-Fallzahlen steigen. Das macht sich auch bei den deutschen Profi-Klubs bemerkbar. Die Folge: Vermehrte Spielabsagen. So auch in Würzburg.

Würzburg. Spielabsage in der 3. Liga: Das Aufeinandertreffen zwischen den Würzburger Kickers und Eintracht Braunschweig fällt ins Wasser! Die Partie, die eigentlich für Montagabend (8. November 2021) angesetzt war, wurde am Montagmittag coronabedingt abgesagt.

Zuvor hatten die Kickers eine Absage des Spiel beim DFB gefordert, nachdem vier Spieler des Klubs am Wochenende positive PCR-Tests aufgewiesen hatten. Das Gesundheitsamt gab diesem Antrag nun statt und verhängte eine Quarantäne für die betroffenen Spieler sowie für deren Kontaktpersonen. Zu diesen Kontaktpersonen sollen auch Würzburger Spieler zählen sollen, die weder geimpft noch genesen sind.

Spielabsage in der 3. Liga: Paragraph 15 tritt in Kraft

Die Spielabsetzung kommt durch Paragraph 15 der „Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung“ zustande: Stehen einem Klub weniger als 16 einsatzberechtigte Spieler zur Verfügung, kann ein Spiel nach Prüfung des DFB ausgesetzt werden. Dieser Fall ist nun eingetreten.

Nach 14 absolvierten Spieltagen steht Würzburg auf dem vorletzten Tabellenplatz, die Braunschweiger auf dem vierten Rang. Im Falle eines Sieges könnte die Eintracht auf den Relegationsplatz vorrücken. Der Nachholtermin wurde noch nicht festgelegt.

Spielabsagen in Zwickau und Hamburg

In der 3. Liga wurde zuletzt das Spiel zwischen dem FSV Zwickau und Havelse abgesagt - es wird am kommenden Samstag (13. November 2021) nachgeholt.

Alles zum Thema 3. Liga
  • Relegation live Zweitliga-Kampf am Betzenberg: Kaiserslautern empfängt Dresden
  • Kult-Klub zurück Rot-Weiss Essen gewinnt Herzschlag-Finale gegen Preußen Münster
  • 3. Liga Bei Köln-Gastspiel: Braunschweig-Fans sorgen im Saison-Finale für Spielabbruch
  • Zweitliga-Relegation Tradition pur: Termine, TV-Überblick und Bilanz zu Dresden gegen Lautern
  • Unfassbare Szenen FSV Frankfurt und Elversberg sorgen für Regionalliga-Eklat
  • Irre Geschichte Letztes Karriere-Spiel: Meppens Leugers trifft und schockt Aufstiegsanwärter in 3. Liga
  • Kölner Stadtduell im Pokalfinale Fortuna gewinnt deutlich gegen Aachen: Viktoria wartet im Endspiel
  • Führungs-Beben bei Viktoria Köln Nach nur einem Jahr: Trennung von Andreas Rettig
  • Halbes Dutzend eingeschenkt SV Darmstadt ballert sich auf Platz zwei und Aue in 3. Liga
  • Glück mit Slapstick-Tor Aber weiter Abstiegsangst: Viktoria Köln noch nicht gerettet – Meppen feiert

Am Sonntag (7. November 2021) konnte auch die Zweitliga-Partie zwischen dem Tabellenführer der 2. Bundesliga, dem FC St. Pauli, und dem SV Sandhausen nicht stattfinden. Der Grund: Im Kader und im Staff der Sandhäuser gab es 18 positive Corona-Test. Das Spiel am Hamburger Millerntor fand dementsprechend nicht statt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.