Zum „dritten Mal“ Auch unter Stöger: Anthony Modeste schon in der Vergangenheit mit BVB in Kontakt

Anthony Modeste läuft über den Platz.

Jetzt in Schwarz-Gelb: Ex-FC-Stürmer Anthony Modeste in seinen neuen Vereinsfarben im Training von Borussia Dortmund am 9. August 2022.

Anthony Modeste ist seit dem 8. August Spieler von Borussia Dortmund. Doch offenbar stand der Ex-FC-Stürmer bereits mehrfach in Kontakt mit dem BVB.

Der Wechsel von Anthony Modeste (34) zu Borussia Dortmund hat hohe Wellen geschlagen. Kurz vor dem Spiel des 1. FC Köln gegen Schalke 04 (3:1) sickerte der Transfer durch, seit Montag (8. August 2022) ist alles offiziell.

Am Ende ging es also ganz schnell. Möglicherweise auch, weil Modeste nicht das erste Mal mit den Verantwortlichen von Borussia Dortmund in Kontakt stand...

Im dritten Anlauf klappte Anthony Modestes Transfer zum BVB

Wie der ehemalige Stürmer des 1. FC Köln im Interview mit TV-Sender „Sky“ bestätigt, waren die Verhandlungen mit dem BVB keine Premiere. Auf Nachfrage, ob es denn das zweite oder das dritte Mal zu Gesprächen kam, antwortete Anthony Modeste kurz und knapp: „Drittes Mal“.

Alles zum Thema Anthony Modeste

Klar ist, dass eine Anfrage der Schwarz-Gelben zu der Zeit kam, als Peter Stöger (56) Chefcoach in Dortmund war. Der Österreicher leitete von Dezember 2017 bis Juni 2018 das Training des BVB, Modeste kickte in China. Wann es das zweite Mal Kontakt gab, ist nicht bekannt.

Anthony Modeste zieht nach Dortmund, seine Familie bleibt in Köln

Dennoch muss sich Modeste erst einmal an die neuen Farben seines Trikots gewöhnen: „Ja, das ist natürlich ungewohnt, ich habe sieben Jahre für den FC gespielt. Natürlich ist rot und weiß schön, aber schwarz und gelb ist auch schön.“

Ebenfalls neu ist die Wohnsituation der Familie. Durch seinen Wechsel „muss“ Modeste jetzt in Dortmund bei seinem neuen Arbeitgeber wohnen.

Scheinbar bleibt er dort zunächst alleine: „Das war sehr schwer für uns alle, weil wir schon lange in Köln sind. Wir müssen jetzt erst einmal gucken, wie wir das machen, weil meine Familie in Köln wohnt.“ Immerhin nur rund 100 Kilometer entfernt...

Anthony Modeste im BVB-Team gut vernetzt

Nicht ganz neu sind wiederum einige Teamkollegen bei Borussia Dortmund. Mit Salih Özcan (24) und Marius Wolf (27) spielen bereits zwei weitere ehemalige FC-Akteure für den BVB.

Zudem hat Modeste vor seinem Wechsel mit Thomas Meunier (30) und Youssoufa Moukoko (17) geredet: „Ich kenne viele Spieler, habe mit vielen gesprochen. Das macht alles einfacher für mich.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.