+++ EILMELDUNG +++ „Kennt die BVB-DNA“ Einen Tag nach Terzic-Trennung: Borussia Dortmund stellt neuen Trainer vor

+++ EILMELDUNG +++ „Kennt die BVB-DNA“ Einen Tag nach Terzic-Trennung: Borussia Dortmund stellt neuen Trainer vor

Bayern gegen DortmundWiedersehen mit Tuchel fällt aus: Watzke fehlt beim Topspiel

Zum ersten Mal in seiner langen Amtszeit als Dortmunder Geschäftsführer verpasst Hans-Joachim Watzke ein Spiel gegen Bayern München. Der BVB-Boss wird am Samstag nicht im Stadion sein.

Nichts wird's mit dem brisanten Wiedersehen zwischen Thomas Tuchel (49) und Hans-Joachim Watzke (63): Der BVB-Boss wird beim Bundesliga-Kracher zwischen Bayern München und Borussia Dortmund am Samstag (1. April 2023, 18.30 Uhr, Sky) nicht im Stadion sein.

Der Grund: Watzke liegt flach. Der Geschäftsführer des Bundesligisten hat sich einen fiebrigen Infekt eingefangen. Das berichten mehrere Medien. Somit verpasst Watzke auch das Treffen der Vereinsbosse vor dem Spiel. 

Watzke fehlt auch beim Treffen mit den Bayern-Bossen

Laut Sport1 ist es erst das zweite Spiel seines BVB, das Watzke in seinen 18 Jahren als Geschäftsführer verpasst. Zum ersten Mal fehlt er bei einem Duell zwischen Bayern und Dortmund.

Alles zum Thema Thomas Tuchel

Beim Treffen mit den Bayern-Bossen um Oliver Kahn (53) wird von Dortmunder Seite Marketingfachmann Carsten Cramer (54) aus der BVB-Geschäftsführung dabei sein.

Im Vorfeld der Partie war das Wiedersehen zwischen Watzke und Tuchel ein großes Thema. Der neue Bayern-Coach trainierte von 2015 bis 2017 die Schwarz-Gelben. Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus am 11. April 2017 überworfen sich die beiden. Am Ende der Saison verließ Tuchel den Klub.

Wie Tuchel vor dem Gipfeltreffen nun betonte, sei das Verhältnis der beiden mittlerweile wieder entspannt. „Das ist lang genug vorbei, um für mich einen Haken daranzumachen. Die Stimmung ist eher sehr versöhnlich, so nehme ich es wahr. Und damit bin ich auch sehr fein“, sagte Tuchel. (are)