Erhebliche Schäden Vollsperrung! Bahn macht wichtige Kölner Strecke dicht – auch ICE betroffen

Debüt beim BVB Anthony Modeste vergibt Großchance, dann rappelt es – Terzic bedankt sich bei Baumgart

Anthony Modeste (Borussia Dortmund) geht hoch zum Kopfball.

Anthony Modeste (Borussia Dortmund) am 12. August 2022 im Luftkampf mit Philipp Lienhart (SC Freiburg).

Diesen Auftritt hat man in Fußball-Deutschland mit Spannung erwartet: Anthony Modeste feierte am Freitagabend sein Debüt im BVB-Trikot.

Mit Neuzugang Anthony Modeste (34) in der Startelf ging Borussia Dortmund ins Auswärtsspiel beim SC Freiburg am Freitagabend (12. August 2022). Der Franzose war erst unter der Woche vom 1. FC Köln zu Borussia Dortmund gewechselt.

Er soll den wegen eines Hodentumors noch lange fehlenden Stürmer Sébastien Haller ersetzen. Modeste traf zwar nicht, Dortmund stürmte vorübergehend dennoch an die Tabellenspitze.

BVB: Anthony Modeste in Freiburg in der Startelf

In der 22. Minute die erste gute Chance von Modeste, der mit einem gelben Verband an der rechten Hand spielte. Nach einem Doppelpass mit Marco Reus konnte er aus guter Position abziehen, doch der Schuss ging genau auf Freiburgs Keeper Mark Flekken.

Alles zum Thema Anthony Modeste

Gerappelt hat es dann allerdings erstmal im BVB-Kasten. Der Österreicher Michael Gregoritsch köpfte in der 35. Minute das 1:0 für die Freiburger Mannschaft von Trainer Christian Streich. Es war eine perfekte Kombination der Neuzugänge: Matthias Ginter (kam aus Gladbach) bereitete vor, Gregoritsch (kam aus Augsburg) vollendete.

Mit 1:0 ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit war Flekken dann im Tor der Gastgeber der Unglücksrabe. Als Dortmunds Jamie Bynoe-Gittens in der 77. Minute aus der Distanz abzog, flutschte Flekken der Ball durch die Finger zum BVB-Ausgleich. Der Anfang vom Freiburger Ende...

Die Gäste drehten nämlich die Partie: Youssoufa Moukoko, der in der 70. Minute für Malen kam, erzielte das 2:1 (84. Minute). In der 88. Minute machte Marius Wolf dann noch das 3:1. Dortmund grüßt von der Tabellenspitze.

Modeste sagte zu seinem Debüt bei DAZN: „Das war eine gute Premiere, leider ohne Tor. Wir haben an uns geglaubt und haben das Spiel gewonnen. Ich bin bei einer geilen Mannschaft, sie hat mich gut aufgenommen.“

BVB-Profi Nico Schlotterbeck, kam vor der Saison aus Freiburg nach Dortmund, analysierte bei DAZN nach dem Duell: „Die zweite Halbzeit war zerfahren, dann kam der Fehler von Flekken und wir machen noch zwei Dinger. Freiburg hat uns alles abverlangt. Bei uns ist noch sehr viel Luft nach oben, wir müssen besser gemeinsam verteidigen.“

Modeste beim BVB: Terzic dankt Baumgart

Vor dem Spiel dankte BVB-Trainer Edin Terzic (39) indirekt dem 1. FC Köln und Trainer Steffen Baumgart (50), dass Modeste so fit ist. Warum er den Ex-Kölner gleich von Beginn an brachte? „Wir haben Tony ja geholt, damit er spielt. Er hat die komplette Vorbereitung bei den Kölner mitgemacht und wirkt sehr fit. Jetzt hoffen wir auf die richtigen Impulse.“

Terzic weiter bei DAZN: „Wir wollten weitere Optionen schaffen. Tony bringt uns Stärken, die uns in der letzten Zeit fehlten.“

Nach der Verpflichtung von Modeste ist aber beim BVB nichts mehr geplant in Sachen Transfers. „Es werden natürlich weiterhin viele Namen mit uns in Verbindung gebracht, wir schauen uns das bis zum letzten Tag an. Wir wissen auch noch nicht so genau, was auf der Abgabeseite noch passiert“, so Sportdirektor Sebastian Kehl bei DAZN, „aber ganz große Dinger werden wir nicht mehr drehen“.

Schon bei Modeste ging es wohl finanziell ans Eingemachte in Dortmund: „Wir hatten das budgetär nicht mehr eingeplant“, sagte Kehl. Es sei deswegen „nicht ganz leicht“ gewesen, „einen guten Neuner zu finden“.

Mit dem Transfer ist er aber sehr zufrieden: Modeste kenne die Bundesliga, kann sich schnell integrieren und sei unglaublich torgefährlich: „Wir haben mit ihm eine Waffe dazugewonnen, die unserem Kader sehr guttut.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.