Bayer-Profi macht es wie FC-Star Kainz Diaby trifft per Elfmeter, aber Schiri gibt Freistoß für Bochum

Moussa Diaby scheitert per kuriosem Elfmeter-Fehlschuss im Spiel von Bayer Leverkusen beim VfL Bochum.

Moussa Diaby verwandelte am Sonntag (10. April 2022) einen Strafstoß für Bayer Leverkusen beim VfL Bochum. Da er sich aber selber an den Fuß schoss, zählte der Treffer nicht.

Bayer Leverkusen war am Sonntag beim VfL Bochum zu Gast. Moussa Diaby verwandelte eigentlich einen Strafstoß zum 1:0 für die Werkself, schoss sich aber ähnlich wie ein FC-Profi im Januar an den Fuß.

Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen sind eigentlich Rivalen. Am Sonntag (10. April 2022) hat sich Bayers Moussa Diaby (22) aber was vom Kölner Florian Kainz (29) abgeschaut – wenn auch unfreiwillig.

65 Minuten lang war die Partie der Werkself beim VfL Bochum ein echter Gähn-Kick. 2:1 Torschüsse für die Leverkusener sprachen zu diesem Zeitpunkt für sich.

Moussa Diaby schießt sich beim Strafstoß selber an

Bis zu ebenjener 65. Minute: Der nur zwei Minuten zuvor eingewechselte VfL-Profi Eduard Löwen (25) foulte Paulinho (21) im Strafraum, Schiedsrichter Felix Zwayer (40) entschied auf Strafstoß.

Alles zum Thema Florian Kainz
  • Stimmen zum FC-Start So reagieren die Köln-Profis auf Modestes Abgang: „Reisende soll man nicht aufhalten“
  • Die heißesten FC-Duelle Wer seinen Start-Platz sicher hat – und wer noch kämpfen muss
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • Souveräner Sieg FC gewinnt gegen Austria Lustenau: So reagiert Baumgart – Modeste gefeiert
  • „Schon sehr beeindruckend“ FC-Ösi Florian Kainz kürt seinen besten Gegenspieler
  • FC-Zeugnis Teil II Modeste der Mann der Saison, einer kassiert die Fünf: Die Noten der FC-Offensive
  • „Es gibt nichts Schöneres“ Baumgart verrät: Meine geilsten Momente der FC-Saison
  • FC-Urlaubsalbum Kölner Euro-Helden tanken Sonne: Party mit Ex-Kollegen – einer schmiss Hochzeits-Sause
  • Özcan-Transfer reicht nicht Weitere FC-Stars Kandidaten für Abgang – wie viele Millionen Köln noch sparen muss

Diaby schnappte sich die Kugel, um Bayer in Führung zu bringen. Der Franzose lief an, schoss, rutschte aus, aber traf trotzdem. Jubel bei Bayer, Protest bei den Bochumern. Warum? Diaby schoss sich beim Ausrutschen selber an den Fuß, Schiri Zwayer pfiff den Treffer berechtigterweise zurück und gab Freistoß für die Hausherren. Es blieb beim 0:0.

Florian Kainz der Pechvogel im DFB-Pokal gegen den HSV

Die gleiche Szene gab es bereits am 18. Januar. Damals traten der 1. FC Köln und der Hamburger SV im DFB-Pokal-Achtelfinale an. Florian Kainz schnappte sich im Elfmeterschießen zum entscheidenden Versuch den Ball. Sollte er scheitern, wäre der FC ausgeschieden.

Der Österreicher traf zwar, rutschte aber wie Diaby aus und schoss sich selber gegen den Standfuß. Damals herrschte erst noch kurz Verwirrung, weil keiner wusste, was los war. Der Treffer zählte anschließend nicht, der 1. FC Köln schied aus dem Pokal aus. Der Ausrutscher von Diaby in Bochum war also ähnlich kurios, dafür aber weniger schmerzhaft.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.