+++ AKTUELLE LAGE +++ Polizei-Einsatz am Flughafen Köln/Bonn Aktivisten kleben sich auf Rollbahn fest – Luftverkehr gestoppt!

+++ AKTUELLE LAGE +++ Polizei-Einsatz am Flughafen Köln/Bonn Aktivisten kleben sich auf Rollbahn fest – Luftverkehr gestoppt!

400 Euro zu teuer?Kroos ätzt gegen DFB und bekommt EM-Ticket von Nagelsmann gratis

Toni Kroos ist zurück bei der deutschen Nationalmannschaft und erlebt die Heim-EM 2024 noch mal auf dem Rasen. Mit dem Ticket-Kauf war es zuvor ohnehin nur höchst holprig gelaufen.

von Béla Csányi (bc)

Ein Weltmeister für die EM-Mission! Toni Kroos (34) kehrt für die Heim-Europameisterschaft 2024 in die deutsche Nationalmannschaft zurück, ist ab März wieder Teil des Kaders von Bundestrainer Julian Nagelsmann (36).

In der Hoffnung auf eine Neuauflage des Sommermärchens lässt der DFB-Coach nichts unversucht, um seine Auswahl aus dem anhaltenden Formtief zu steuern. Kroos selbst hatte schon länger mit einer Rückkehr ins Nationalteam kokettiert – zuletzt aber auch noch gegen den Verband geätzt.

Toni Kroos ärgerte sich über teuere EM-Tickets

„Ich werde ab März wieder für Deutschland spielen“, vermeldete Kroos am Donnerstag (22. Februar 2024) bei Instagram und fügte an: „Warum? Weil ich vom Bundestrainer gefragt wurde, Bock darauf habe und sicher bin, dass mit der Mannschaft bei der EM viel mehr möglich ist, als die meisten gerade glauben.“

Alles zum Thema EM 2024

Sein EM-Ticket erhält der Mittelfeld-Stratege von Nagelsmann dadurch sogar gratis – und mit bester Sicht, mitten auf dem Rasen. Dabei hatte sich Kroos einige Tage zuvor noch über die Aussicht geärgert, für Eintrittskarten bei der Europameisterschaft tief in die Tasche greifen zu müssen.

Von Model bis Kommissarin

Das sind die Berufe der Frauen der deutschen Fußballstars

1/19

Auf dem Instagram-Kanal seines Podcasts „Einfach mal Luppen“ hatte der 106-malige Nationalspieler ein Video vom Ticket-Kauf für die EM hochgeladen und dabei immer wieder gegen den DFB gestichelt.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Der Deutsche Fußball-Bund hatte ihn zuvor per Mail auf die Bereitstellung eines „weiteren exklusiven Kontingent für ehemalige Nationalspieler“ informiert. Auf den ersten Blick ein aufmerksamer Zug, zumal vorher offenbar eine Abstimmung mit der Uefa nötig war, um die Karten zu blocken.

Logisch auch angesichts des großen internationalen Ansturms auf EM-Tickets, dass Interessenten ihre Bestellung – wie alle anderen Fußballfans auch – selbst bezahlen müssen. Doch Kroos hoffte offenbar auf einen Sommer als EM-Tourist auf DFB-Kosten.

Hier gibt es das Instagram-Video zu sehen:

„Am Arsch! Die Räuber“, ärgerte er sich etwa über die Preise von 400 und 600 Euro in den Kategorien 2 und 1 für das Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Schottland. „Tickets für ein EM-Spiel über den DFB. Bin ich zu großem Dank verpflichtet. Also bis auf die 400 Euro. Toll“, schob Kroos sarkastisch hinterher. 

Rund um die Bekanntgabe der Kroos-Rückkehr ging der DFB bei Social Media dann auch noch einmal auf die Spitzen aus Madrid ein, schrieb mit Blick auf das Video: „Wir haben noch exklusivere Tickets. Entscheidend ist ja auf’m Platz! März geht’s los – wir sehen uns! P.S.: Geht dann auch auf unseren Nacken.“ Und mit einer möglichen Titel-Prämie ließen sich dann vielleicht auch Eintrittskarten für kommende Turniere bezahlen…