NRW und Köln Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Glatteis

Vor dem Spiel bei Viktoria Köln Würzburger Kickers entlassenTrainer Torsten Ziegner 

Torsten Ziegner öffnet schockiert den Mund.

Die Partie bei Dortmund II am 3. Oktober 2021 war Torsten Ziegners letztes Spiel als Würzburg-Trainer.

Für die Würzburger Kickers und Viktoria Köln sieht es momentan nicht sonderlich rosig aus in der 3. Liga. Der Unterschied: Die Kickers befinden sich vor dem Duell auf Trainersuche.

Würzburg. Die Würzburger Kickers haben sich von ihrem Trainer Torsten Ziegner (43) sowie dessen Assistenten Michael Hiemisch (51) getrennt. Das gab der Verein am Montagmorgen (4. Oktober 2021) bekannt. 

Zuvor hatte der Verein am Sonntag (3. Oktober) bei Borussia Borussia Dortmund II mit 0:2 verloren. Die Kickers stehen nach elf Spielen auf Tabellenplatz 19 der 3. Liga. Nach der anstehenden Länderspielpause muss Würzburg am Sonntag, den 17. Oktober, in die Domstadt reisen: Im Kellerduell geht es gegen Viktoria Köln, die nur einen Platz oberhalb der Kickers steht. 

Die Pressemitteilung der Würzburger Kickers

In der Pressemitteilung des bayrischen Klubs heißt es: „Die Würzburger Kickers haben als Folge der sportlichen Entwicklung Cheftrainer Torsten Ziegner und seinen Assistenten Michael Hiemisch mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Alles zum Thema 3. Liga

Eine intensive und ausführliche Analyse des bisherigen Saisonverlaufs, die erreichten Ergebnisse sowie die fehlende Entwicklung und Stabilisierung der Mannschaft haben den Vorstand zu dieser Entscheidung bewogen.

Torwart Hendrik Bonmann und Tobias Kraulich stehen mit Händen in den Hüften in Stadion und schauen enttäuscht drein.

Torwart Hendrik Bonmann und Tobias Kraulich ist die Enttäuschung am 3. Oktober 2021 nach der Niederlage anzusehen.

„Wir bedanken uns ausdrücklich bei Torsten Ziegner und Michael Hiemisch für ihre Arbeit am Dallenberg und die Bereitschaft, nach einer sportlich schwierigen Saison der Kickers hier Verantwortung zu übernehmen und einen Neustart anzustreben. Leider ist es nicht gelungen, aus der Negativspirale der Ergebnisse auszubrechen und die entscheidenden Impulse zu setzen“, so Vorstand Sport Sebastian Schuppan.

Interimsweise übernehmen als Duo Sebastian Neumann und Dieter Wirsching ab Dienstag die Aufgaben des bisherigen Trainerteams. Neumann trug drei Jahre lang das rot-weiße Trikot und war in der Zweitliga-Saison 2016/17 zudem Spielführer. Wirsching trainierte die Rothosen bereits erfolgreich in der Vergangenheit und führte die Kickers 2012 zurück in die Regionalliga.

„Es ist ein wichtiges Signal für den gesamten FWK und wir sind dankbar, dass sich beide in dieser schwierigen Situation zur Verfügung und in den Dienst des Vereins stellen“, so der Vorstandsvorsitzende Christian Jäger. „Unser Ziel ist es, bis zum kommenden Auswärtsspiel bei Viktoria Köln am 17. Oktober 2021 einen neuen Cheftrainer zu verpflichten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.