„Dafür zahlen die Fans Eintritt“ Baumgart schwärmt, RB zickt – das steckte hinter dem Freistoß-Zoff

Leipzigs Christopher Nkunku und Dani Olmo gerieten vor dem Freistoß beim Spiel gegen den 1. FC Köln aneinander. Olmo zog verärgert davon.

Leipzigs Christopher Nkunku und Dani Olmo gerieten vor dem Freistoß beim Spiel gegen den 1. FC Köln am 11. Februar 2022 aneinander.

Da konnte Steffen Baumgart nur den Hut ziehen: Christopher Nkunku legte mit einem Traum-Freistoß den Grundstein für den Leipziger Erfolg gegen den 1. FC Köln. Fast wäre es gar nicht so weit gekommen!

Für diesen Schuss hat es sich schon gelohnt, ins Stadion zu kommen! Christopher Nkunku (24) sorgte am Freitagabend (11. Februar 2022) mit einem Traum-Freistoß für den Leipziger Führungstreffer und legte damit den Grundstein für den 3:1-Erfolg gegen den 1. FC Köln. Beinahe wäre es aber gar nicht erst dazu gekommen!

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Freistoß-Zoff: Dani Olmo und Christopher Nkunku geraten aneinander

Es lief die 24. Minute, als Leipzigs Spanier Dani Olmo (23) vor dem Kölner Strafraum gegen FC-Verteidiger Timo Hübers (25) einen Freistoß in zentraler Position herausholte. Dann begann die Diskussion! Der Gefoulte wollte selbst zum Schuss antreten, doch auch Leipzig-Star Nkunku meldete seinen Anspruch auf die Ausführung des fälligen Freistoßes an. Nach einer hitzigen Diskussion zog der Spanier verärgert davon und überließ Nkunku den Ball. „Ich habe ihn motiviert“, scherzte Olmo nach dem Spiel am Mikrofon von DAZN über die Zickerei.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Geht mir auf die Eier“ Baumgart mit Wut-Rede nach Modeste-Theater – erste Gerüchte um Nachfolger
  • Montag Medizincheck FC mit dem BVB einig – das sagen Baumgart und Keller zum Wechsel
  • „Habe nicht überzeugt“ Kilian über seinen Bank-Start, Opas Schalke-Tipps und seine FC-Zukunft
  • „Will meinen Job behalten“ Baumgart erwartet schweren FC-Start und formuliert sein Saison-Ziel
  • Nach geplatztem Bröndby-Wechsel Hier kehrt Andersson ins FC-Training zurück
  • „Das geht zu weit“ Baumgart nimmt Chabot in Schutz – FC-Trainer sieht offenes Rennen um Abwehr-Plätze  
  • „Stinkbesoffen gespielt“ Baumgart mit Alkohol-Beichte und irrer Konzert-Wette bei Inas Nacht
  • „Waren für die erste Elf vorgesehen“ Baumgart muss gegen Schalke auf zwei Stammspieler verzichten
  • „Die sind kein Aufsteiger“ Steffen Baumgart spricht vor dem Bundesliga-Start über Gegner FC Schalke 04
  • Neue Staffel 24/7 FC Baumgart gewährt Baustellen-Einblicke: „Endlich kein Kellerloch mehr“

Was dann folgte, ließ nicht nur die Leipziger jubeln, sondern sorgte auch bei FC-Trainer Steffen Baumgart für Bewunderung. Der 24-jährige Franzose schlenzte den Ball herrlich über die Kölner Mauer hinweg zum Führungstreffer und ließ dabei auch FC-Keeper Marvin Schwäbe (26) chancenlos zurück.

Steffen Baumgart über Nkunku-Traum-Freistoß: „Dann ziehe auch ich gerne mal den Hut“

„Die Schusstechnik ist überragend! Ich habe noch nicht so viele Freistöße genau an der Strafraum-Kante gesehen, die so über die Mauer gehen und reinfallen. Da gehört schon ein bisschen mehr dazu, als einfach nur ein Freistoß zu schießen. Das war einfach eine große Qualität, die er in dem Moment auch gezeigt hat“, sagte Steffen Baumgart nach dem Spiel.

Bei diesem überragenden Freistoß musste Steffen Baumgart sogar seine Schieber-Mütze ziehen! „Es ging damit los, dass wir den Gegner nach innen gelassen haben und es nur durch ein Foul geschafft haben, den Gegner zu blocken. Wenn der Freistoß so reingeht, dann ziehe auch ich gerne mal den Hut für so eine gute Aktion“, sagte Baumgart anerkennend. FC-Kollege Thomas Kessler (36) fügte noch hinzu: „Für solche Freistöße kommen Fans ins Stadion und zahlen Eintritt.“

RB Leipzig – 1. FC Köln: Dani Olmo kündigte 20-Meter-Traumtor an!

Nach dem Freistoß-Zoff in der ersten Halbzeit konnte sich auch Olmo noch in die Torschützenliste eintragen. Sein Schuss aus 20 Metern Entfernung war nicht weniger schön als der Freistoß-Treffer von Offensiv-Kollege Nkunku. Und er war mit Ankündigung!

„Ich habe in der Halbzeit gesagt, wenn ich den Ball 20, 30 Meter vor dem Tor habe, werde ich schießen. Ich war durch das Warm-up und die erste Halbzeit sehr zuversichtlich“, so Olmo, der nach 54 Minuten seinen Worten auch Taten folgen ließ. Sein 20-Meter-Knaller schlug unhaltbar links unten im Kölner Kasten ein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.