Vorm Hit gegen FC Bayern Treffen der Kölner Sturm-Könige Novakovic und Modeste

Anthony Modeste und Milivoje Novakovic zeigen sich zusammen.

Treffen der Sturmlegenden: Anthony Modeste (1. FC Köln) postete am 20. August ein Foto vom Treffen mit dem slowenischen Ex-FC-Stürmer Milivoje Novakovic im Sotavento in Troisdorf.

Der 1. FC Köln will am Sonntag beim FC Bayern München eine Sensation schaffen und hofft dabei auf Tore von Anthony Modeste. Der traf spontan auf seinen Vorgänger im FC-Sturm, Milivoje Novakovic.

Troisdorf/München. In einem kleinen Tapas-Lokal zwischen Troisdorf und Siegburg wurde es am Freitagabend prominent. Denn hier trafen kurz vor der Mammut-Aufgabe beim FC Bayern München zwei Sturm-Legenden des 1. FC Köln aufeinander.

Der eine war von 2006 bis 2014 der Stürmer des FC, traf in 108 Bundesliga-Spielen 44-mal, dazu konnte er in 58 Zweitliga-Spielen weitere 30 Tore erzielen: Milivoje Novakovic (42) ist in FC-Fankreisen unvergessen.

Der andere schnürt auch jetzt noch die Schuhe für den FC: Anthony Modeste (33), in 123 Spielen mit 57 Toren für die Geißböcke und mit einem Treffer und einem Assist gegen Hertha perfekt in die neue Bundesliga-Saison gestartet. 

Zeugwart des 1. FC Köln bringt Milivoje Novakovic und Anthony Modeste erstmals zusammen

Zusammengebracht hatte sie FC-Zeugwart Kreso Ban (63), der von Novakovic‘ Köln-Besuch wusste und Modeste kurzerhand zum Abendessen ins „Sotavento“, wo schon so mancher FC-Trainer Tintenfisch-Salat, Datteln im Speckmantel oder andere Köstlichkeiten genoss, lotste.

„König Nova“ und Tony kannten sich noch gar nicht, trafen am Freitagabend das erste Mal aufeinander und tauschten sich über ihren FC aus. Nova gab seinem Nachfolger als kölscher Sturm-Regent noch die besten Wünsche auf dem Weg nach München mit. Nach seinem perfekten Start mit Tor und Vorlage gegen Hertha fährt Modeste voller Selbstvertrauen an die Isar.

„Es war ein netter Abend. Tony hat seit langem mal wieder eine komplette Vorbereitung absolviert. Ich traue ihm eine gute Saison zu“, sagte Novakovic, der schon am Samstagnachmittag wieder in Richtung Slowenien flog, während der FC-Tross nach München abflog.

Milivoje Novakovic und der letzte Sieg des 1. FC Köln über Bayern München

Dort hofft der FC auf eine Sensation. Modeste weiß, wie man die Bayern ärgert. Unvergessen bleibt sein Kung-Fu-Tor gegen Manuel Neuer am 1. Oktober 2016. 

Tor zum 1:1 durch Anthony Modeste (1.FC Koeln) beim FC Bayern.

Anthony Modeste und sein Kung-Fu-Tor gegen Bayern München beim 1:1 am 1. Oktober 2016.

Sein Treffer zum 1:1 in München 2016 war nicht nur das schönste Tor seiner Karriere. Es sicherte dem FC auch den bislang letzten Punkt gegen den Rekordmeister. Aber wie man die Bayern schlägt, das hat ihm vielleicht „König Nova“ verraten. Am 6. Februar 2011 siegte der 1. FC Köln mit Coach Frank Schaefer (57) in einem Wahnsinnsspiel mit 3:2 gegen den FC Bayern. Doppeltorschütze damals: Novakovic.

Milivoje Novakovic freut sich über das Siegtor im Februar 2011, das letzte Mal, das der 1. FC Köln Bayern München besiegen konnte.

König Milivoje Novakovic trifft am 6. Februar 2011 zum 3:2 gegen den FC Bayern München.

Der erinnert sich: „Ich weiß noch: In der Halbzeit haben wir uns gesagt: Wir gehen da jetzt raus und haben nichts mehr zu verlieren. Wenn wir eine Nuss machen, können wir das Ding noch drehen. Klar, so einen Sieg gegen Bayern werde ich nie vergessen – und den wünsche ich dem FC am Sonntag auch.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.