Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

„Es gibt genug Serien“ Baumgart warnt vor Hertha und gibt FC-Ziele für die Rückrunde aus

1. FC Köln, Abfahrt zum Auswärtsspiel in Berlin, Steffen Baumgart (1. FC Köln), 08.01.2022, Bild: Herbert Bucco

Steffen Baumgart machte sich am Samstag (8, Januar 2022) mit dem 1. FC Köln auf den Weg nach Berlin, um die nächsten drei Punkte einzufahren.

Der 1. FC Köln startet am Sonntag bei Hertha BSC in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Steffen Baumgart fährt mit großem Selbstvertrauen in die Hauptstadt, warnt aber auch vor der Elf von Tayfun Korkut.

Es geht wieder los für Steffen Baumgart (50) und den 1. FC Köln. Am Sonntag (9. Januar 2022, 15. 30 Uhr DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) beim Rückrunden-Auftakt bei Hertha BSC will sich der FC-Trainer ein nachträgliches Geschenk zum 50. Geburtstag machen.

Mit drei Punkten bei der „Alten Dame“ wäre der Ehrentag versüßt und der Start ins neue Fußball-Jahr gelungen. Doch der FC ist gewarnt, der selbst ernannte „Big City Club“ erlebt unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut (47) einen zarten Aufschwung.

FC-Gegner Hertha BSC in starker Form

„Hertha hat aus den letzten vier Spielen sieben Punkte geholt. Sie haben nur gegen Mainz verloren, alle anderen Ergebnisse sprechen für sie. Sie haben beide Heimspiele gewonnen und sind gegen den BVB auch zurückgekommen. Auch gegen Bielefeld haben sie zu Hause gewonnen“, sagt Steffen Baumgart.

Obwohl die Hertha reihenweise Corona-Ausfälle zu beklagen hat und Stürmer Krzysztof Piatek (26) noch den Last-Minute-Abflug nach Florenz gemacht hat, warnt Baumgart vor der individuellen Qualität der Berliner. „Sie haben sehr gute Einzelspieler und zwei sehr gute Innenverteidiger. Jetzt wird es nach der kleinen Pause eine interessante und spannende Aufgabe“, sagt der Trainer des 1. FC Köln.

Der FC fährt mit breiter Brust in die Hauptstadt, die zwei Siege gegen Wolfsburg und Stuttgart haben für ein beruhigendes Polster auf die Abstiegsränge gesorgt, mit der Hertha kann der nächste Konkurrent auf sieben Punkte abgeschüttelt werden.

Steffen Baumgart sieht beim FC noch Luft nach oben

„Jetzt kommen wir. Wir haben uns stabilisiert und sind auch in der Tabelle geklettert. Jetzt müssen wir Lösungen finden und müssen bei uns bleiben. Wir wollen in Berlin gewinnen“, gibt Baumgart die Richtung vor.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Kurioser Geldregen Dieses Gegentor beschert dem 1. FC Köln mehrere Millionen Euro
  • FC-Coach auf 180 Letzter Baumgart-Brüller vor der Euro-Party: „Und ihr seid im Urlaubsmodus?!“
  • FC-Kommentar Özcan-Abgang: Stich ins Kölner Herz, aber unvermeidbar
  • Kein Kölner dabei FC kommentiert Flicks DFB-Aufgebot: „Gibt's Probleme mit der Staatsbürgerschaft?“
  • Medizincheck beim BVB FC-Star Salih Özcan vor Blitzwechsel – die Zahlen zum Dortmund-Deal
  • Kader-Klartext von Keller Keine Modeste-Verlängerung – so reagierte der FC-Star
  • FC-Trainer schon auf Euro-Tour Mit Stars & Silberhochzeit: Baumgart gibt sogar im Urlaub Vollgas
  • „Habe ich richtig Bock drauf“ FC macht Maina-Transfer offiziell – Baumgart freut sich auf den Neuen
  • FC-Coach über Özcan, Modeste & neue Stars Baumgart: „Er wäre nicht glücklich, wenn er geht“
  • „Habe alles, was ich brauche“ FC schnappt sich Baumgart-Wunschspieler bis 2025

Trotz der starken Hinrunde mit 25 Punkten sieht Baumgart vor dem Rückrunden-Auftakt noch Luft nach oben bei seiner Mannschaft. „Ich glaube, dass wir uns noch in vielen Bereichen verbessern können. Wir haben erst ein Spiel zu null gespielt. Es gibt genug Serien, die wir verbessern können. Wir wollen uns nach unten absichern. Da haben wir in Berlin eine gute Möglichkeit und wollen die nutzen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.