FC-Pressekonferenz Köln muss nach Leipzig: Das sagt Steffen Baumgart

Der 1. FC Köln muss zum Vize-Meister. Das sagt Steffen Baumgart über den Auswärtsknaller bei RB Leipzig.

Frühschicht für Steffen Baumgart (50). Da der 1. FC Köln am Donnerstagnachmittag (10. Februar 2022) zum Auswärtsspiel bei RB Leipzig (Freitag, 20.30 Uhr, DAZN) aufbricht, stand der Trainer bereits am Morgen Rede und Antwort.

RB Leipzig – 1. FC Köln: Steffen Baumgarts Pressekonferenz

Die Pressekonferenz mit Baumgart vor der FC-Partie in Leipzig zum Nachlesen.

Baumgart über RB Leipzig unter Tedesco: „Sie spielen erfolgreich, kriegen ihre sehr gute individuelle Qualität jetzt wieder auf die Platte. Sie haben ein sehr gutes Umschaltspiel, können defensiv sehr gut agieren, sind eine technisch hoch versierte Mannschaft mit viel Geschwindigkeit.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Nach Modestes FC-Aus Königstransfer, Tony-Nachfolger, Klub-Juwel – das ist Baumgarts Sturm-„Kollektiv“
  • FC-Wechsel fix Liebes-Botschaft zum Abschied: So erklärt Modeste sein Köln-Aus
  • Medizincheck läuft schon Nächster Schritt beim Modeste-Transfer – Baumgart mit Wut-Rede
  • Stimmen zum FC-Start So reagieren die Köln-Profis auf Modestes Abgang: „Reisende soll man nicht aufhalten“
  • Montag Medizincheck FC mit dem BVB einig – das sagen Baumgart und Keller zum Wechsel
  • „Habe nicht überzeugt“ Kilian über seinen Bank-Start, Opas Schalke-Tipps und seine FC-Zukunft
  • „Will meinen Job behalten“ Baumgart erwartet schweren FC-Start und formuliert sein Saison-Ziel
  • Nach geplatztem Bröndby-Wechsel Hier kehrt Andersson ins FC-Training zurück
  • „Das geht zu weit“ Baumgart nimmt Chabot in Schutz – FC-Trainer sieht offenes Rennen um Abwehr-Plätze  
  • „Stinkbesoffen gespielt“ Baumgart mit Alkohol-Beichte und irrer Konzert-Wette bei Inas Nacht

Baumgart über Thielmann: „Jan ist ein junger Spieler. Wie er arbeitet und sich reinhängt, so stellen wir uns das vor, auch wenn er nicht von Anfang an spielt. Er ist wieder ein Kandidat für die Startelf. Wir wissen, was wir an ihm haben, und wollen ihn auf lange Sicht weiter aufbauen. Es kann sein, dass er spielt. Aber wir haben mit Uth, Duda und Andersson, der für den Verein schon viel gezeigt hat, auch weitere wichtige Leute. Jan war gegen Freiburg aber sehr gut.“

Baumgart über seine Rückkehr ins Stadion: „Wenn meine Jungs auf dem Platz sind, habe ich immer eine gewisse Aufregung. Das lässt sich bei wir nicht vermeiden, egal, ob ich zu Hause bin. Ich liebe diesen Job und an der Seitenlinie zu stehen. Ich bin, wie ich bin, egal, wo ich mich gerade aufhalte. Es geht um meine Mannschaft, um meine Jungs. Da fiebere ich schon mit.“

Baumgart über Arrey-Mbi als Kader-Ersatz für Chabot: „Wir wechseln, wie wir es für richtig halten. Das heißt nicht, dass Bright überhaupt nicht dabei ist. Es gibt mehrere Kandidaten, er könnte dazugehören, das werden wir nach dem Training sehen. Wir sind auch schon mit zwei Innenverteidigern losgefahren, weil wir nicht mehr hatten, und das ging auch. Bright trainiert gut und ist auf einem guten Weg. Wir wollen ihn nach und nach aufbauen, er wird uns auf lange Sicht helfen können.“

Baumgart über die Tabelle, wo Köln vor Leipzig steht: „Nach der Anzahl der Spiele sieht man bei den Mannschaften schon, in welche Richtung es gehen kann. Nicht gehen muss. Dass wir vor Leipzig stehen, ist eine Momentaufnahme. Über ihre Qualität müssen wir nicht diskutieren. Wir sind weit über unseren Zielen unterwegs, Leipzig ist ein bisschen hinterher. Wir nehmen das als Momentaufnahme und freuen uns auf das Spiel gegen eine starke Mannschaft. Für uns geht es trotzdem darum, dass wir gewinnen wollen. Das wollen wir immer, unabhängig der Stärken des Gegners. Dass Leipzig zu den besten Mannschaften der Bundesliga zählt, darüber brauchen wir nicht diskutieren. Wir werden sehen, wie es nach dem Spiel aussieht, in der Tabelle. Wir hoffen, dass wir vor ihnen bleiben.“

Baumgart über Ellyes Skhiri: „Er ist auch ein Kandidat für die Startelf. Das heißt nicht automatisch Doppelsechs.“

Baumgart über das Personal: „Ich freue mich, wieder hier zu sein. Das ist für mich wichtig – für Sie, weiß ich nicht. Der einzige, der fehlt, ist Jeff Chabot. Er fehlt krankheitsbedingt. Alle anderen sind einsatzbereit, soweit wir heute nichts Neues erfahren. Der Kader sollte sich nicht groß verändern, bis darauf, dass Jeff raus ist und Ellyes dabei. Wir warten das Abschlusstraining noch ab. Wir sind gut auf das Spiel vorbereitet. Es geht darum, das Spiel gewinnen zu wollen, das auch zu zeigen. Bei einer sehr guten Leipziger Mannschaft. Sie sind unter Domenico Tedesco immer besser und klarer geworden, haben gute Ergebnisse eingefahren. Da müssen wir mit unseren Möglichkeiten antworten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.