„Wollte das unbedingt machen“ Deal offiziell – Bayern-Talent erhält beim FC prominente Rückennummer

Der zweite Abwehr-Neuzugang des 1. FC Köln ist da. Nach Julian Chabot schnappt sich der Bundesliga-Achte auch Bayern-Talent Bright Arrey-Mbi.

Der 1. FC Köln legt kurz vor Ende der Winter-Transferphase noch mal nach. Bayern-Juwel Bright Arrey-Mbi (18) wechselt zu den Geißböcken. Er wird bis zum 30. Juni 2023 aus München ausgeliehen.

Der junge Verteidiger absolvierte am Montagmorgen (31. Januar 2022) seinen Medizincheck und kam anschließend um kurz nach 12 Uhr am Geißbockheim an, als EXPRESS.de ihn erwischte. Um exakt 14 Uhr machte der FC den Deal dann endgültig offiziell.

„Bright ist ein junger, hochtalentierter und physisch starker Spieler mit einer guten fußballerischen Ausbildung. Wir haben ihn verpflichtet, weil wir ihm zutrauen, auf der Innenverteidiger-Position für weiteren Konkurrenzkampf zu sorgen und uns sofort weiterzuhelfen“, erklärt Kölns Lizenzspielerchef Thomas Kessler (36).

Bright Arrey-Mbi wechselt vom FC Bayern München zum 1. FC Köln

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Arrey-Mbi, der beim FC die Rückennummer fünf von Rafael Czichos (31, wechselte zu MLS-Klub Chicago Fire) übernehmen wird, sagt: „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung in Köln. Die Verantwortlichen haben mir einen Weg aufgezeigt, an den ich glaube und der sich für mich richtig anfühlt. Deshalb wollte ich das unbedingt machen. Ich möchte die Chance beim FC nutzen, mich unter Steffen Baumgart weiterzuentwickeln und in dieser Zeit im Profi-Bereich zu etablieren.“

Der FC Bayern hatte zuvor den Vertrag bis 2025 verlängert. Sportvorstand Hasan Salihamidžić (45): „Bright Arrey-Mbi ist ein junger Spieler mit einem großen Potenzial. Daher freuen wir uns, dass wir den Vertrag mit ihm vorzeitig bis 2025 verlängern konnten. Er soll nun beim 1. FC Köln Spielpraxis in der Bundesliga sammeln und sich auf der nächsten Stufe weiterentwickeln.“

FC-Teammanager Marius Laux (35) nahm den neuen Mann am Montagmittag in Empfang und begleitete ihn zur Vertragsunterschrift in die Geschäftsstelle. Arrey-Mbi wird zunächst für eineinhalb Jahre ausgeliehen.

Der 1,87 Meter große deutsche U19-Nationalspieler ist in Kamerun geboren und am Niederrhein in Kaarst aufgewachsen. In dieser Saison kam er vor allem in der zweiten Mannschaft des Rekordmeisters in der Regionalliga zum Einsatz (19 Partien, zwei Tore).

Bright Arrey-Mbi: Champions-League-Debüt unter Hansi Flick

Sein großes Karriere-Highlight bisher: Am 1. Dezember 2020 feierte Arrey-Mbi unter Hansi Flick (56) sein Champions-League-Debüt, durfte 61 Minuten gegen Atlético Madrid (1:1) ran. Der heutige Nationaltrainer schwärmte damals: „Bright ist ein physisch starker Spieler, er hat eine gute Geschwindigkeit. Er hat die Chance verdient, zu spielen, ist einfach sensationell.“ Bayern-Star Joshua Kimmich (26) nannte ihn schon ein „Biest“.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Der 18-Jährige ist Linksfuß und komplettiert Steffen Baumgarts (50) Innenverteidiger-Quartett. Nach den Abschieden von Czichos und Jorge Meré (24, Club América) hatte der FC-Coach mit Timo Hübers (25) und Luca Kilian (22) zuletzt nur zwei Optionen zur Verfügung.

1. FC Köln zahlt Leihgebühr für Bright Arrey-Mbi

Vergangene Woche stieß Julian Chabot (23, ebenfalls eineinhalb Jahre Leihe, von Sampdoria Genua) zum Team. Nun bekommt Baumgart eine weitere Option mit viel Potenzial. Arrey-Mbi spielt seit der U16 für den DFB. Zuvor kickte er auch für die englische Nationalmannschaft, wurde vor seinem Bayern-Wechsel (2019) bei Chelsea und Norwich City ausgebildet. Bei der deutschen U19 ist er Kapitän und Mitspieler von FC-Nachwuchskeeper Jonas Urbig (18).

Ob Arrey-Mbi auch langfristig eine Zukunft am Geißbockheim hat, ist offen – eine Kaufoption besitzt Köln nicht. Die FC-Verantwortlichen sehen nicht nur in ihm viel Qualität, sondern auch im eigenen Nachwuchs und wollen die Kader-Plätze bei den Profis nicht auf Jahre mit langfristigen Verpflichtungen versperren. Talente wie Rijad Smajic (17) stehen in den Startlöchern und sollen für den Lizenzbereich geformt werden.

Laut „Kicker“ zahlt der FC für Arrey-Mbi eine „moderate Leihgebühr“, die von seinen Einsätzen abhängt. Je mehr Partien der 18-Jährige in Köln absolviert, desto günstiger wird er demnach.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.